BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Pfaffenhofen: Toter in der Ilm starb an Krankheit | BR24

© BR/Philipp Kimmelzwinger

Der Pfaffenhofener Bürgerpark war stundenlang gesperrt. Die Polizei ermittelte am Fundort einer Wasserleiche. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Pfaffenhofen: Toter in der Ilm starb an Krankheit

    Der 44-jährige Mann, der von Spaziergängern am Mittwoch tot in der Ilm aufgefunden wurde, ist an einer akuten Erkrankung gestorben. Das ist das Ergebnis der Obduktion. Die Polizei schließt somit Fremdverschulden aus.

    Per Mail sharen

    Der 44-jährige Mann, der von Spaziergängern am Mittwoch tot in der Ilm aufgefunden wurde, ist an einer akuten Erkrankung gestorben. Das ist das Ergebnis der Obduktion durch das Institut für Rechtsmedizin in München. Der aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammende Mann war seit dem 12. Juli vermisst worden.

    Spaziergänger entdeckten Leiche

    Spaziergänger hatten den Leichnam im Bürgerpark der Stadt auf Höhe des Rechens an der Arlmühle bemerkt und die Polizei verständigt. Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, den leblosen Mann zu bergen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizei Ingolstadt schloss ein Fremdverschulden von Beginn an aus.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!