BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Pfadfinder geben in München Friedenslicht weiter | BR24

© pa/dpa/Fredrik von Erichsen

Das Friedenslicht aus Bethlehem

Per Mail sharen

    Pfadfinder geben in München Friedenslicht weiter

    Pfadfinder bringen am dritten Advent, dem 11. Dezember, das "Friedenslicht aus Bethlehem" nach München. Bei einem der größten ökumenischen Jugendgottesdienste im deutschsprachigen Raum im Liebfrauendom wird das Licht feierlich ausgesandt.

    Per Mail sharen

    Am dem Gottesdienst um 15.30 Uhr nehmen auch der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und der Müchner Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx, sowie der griechisch-orthodoxe Erzpriester Apostolos Malamoussis teil.Die Aktion stehe diesmal unter dem Motto "Frieden: Gefällt mir - ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens" und stelle damit das Thema Vernetzung in den Mittelpunkt.

    "Friedenslicht Zeichen für Frieden und Toleranz"

    Andreas Sang von der katholischen Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) sagte, in einer Zeit, "in der Hass und Vorurteile Gräben in unsere Gesellschaft reißen", setze das Friedenslicht ein wichtiges Zeichen. Es verbinde junge Menschen, die sich für ein friedliches und tolerantes Miteinander einsetzen. Im Gottesdienst am 11. Dezember werden Kerzen am Licht aus Bethlehem angezündet und anschließend mit in die Gemeinden, nach Hause oder in soziale Einrichtungen sowie in Moscheen und Synagogen gebracht.

    Die Aktion "Friedenslicht aus Bethlehem" wurde im Jahr 1986 vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Seither darf jedes Jahr im November ein Kind in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem das Friedenslicht entzünden und anschließend nach Wien bringen. Von dort aus verteilen es Pfadfinder in die Städte Dörfer Europas. In Deutschland ist die Aktion seit 1994 eine Gemeinschaftsaktion der Pfadfinder. In Bayern beteiligen sich neben der DPSG der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) sowie der Verband deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) daran.