BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Stadtwerke Bayreuth
Bildrechte: Stadtwerke Bayreuth

Die Lohengrin Therme in Bayreuth wird erst im Juli öffnen.

Per Mail sharen

    Personal-Karussell: Bayreuther Lohengrin Therme öffnet im Juli

    Der Freistaat hats erlaubt: Schwimm- und Thermalbäder dürfen wieder öffnen bzw. könnten längst wieder in Betrieb sein. Doch vielerorts muss der Badegenuss noch warten, denn für einige Betreiber kam die Erlaubnis zu spontan. Es fehlt auch an Personal.

    Per Mail sharen
    Von
    • Kristina Kreutzer
    • Ulla Küffner

    Seit Montag dürfen Thermen im Freistaat Bayern wieder öffnen. Für viele kam diese Lockerung der Corona-Maßnahmen zu kurzfristig, auch für die Bayreuther Lohengrin Therme. Am 1. Juli soll der Badebetrieb aber wieder möglich sein. Im vergangenen Jahr war während des Lockdowns in der Therme ein Baufehler entdeckt worden.

    Personal der Lohengrin Therme arbeitet im Freibad

    Die Verzögerung erklärt sich unter anderem dadurch, dass das Personal der Therme aktuell im Kreuzsteinbad, dem Freibad der Stadt, arbeitet, heißt es von den Stadtwerken Bayreuth. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Therme wurden aus der Kurzarbeit geholt und im Freibad angestellt, sobald dieses öffnen durfte. Normalerweise werden für das Kreuzsteinbad studentische Hilfskräfte für die Badeaufsicht engagiert. Die rechtlichen Bestimmungen der Pandemie hätten eine rechtzeitige Einstellung aber unmöglich gemacht, heißt es weiter. Doch jetzt fehlen die Mitarbeitenden der Lohengrin Therme an ihrem eigentlichen Arbeitsplatz.

    Studenten als Badeaufsicht für Kreuzsteinbad gesucht

    Nun stehe man vor der Herausforderung, in kurzer Zeit möglichst viele Studenten als Badeaufsichten fürs Kreuzsteinbad gewinnen zu können. "Wir setzen gerade alles in Bewegung, damit das klappt", so der Pressesprecher der Stadtwerke, Jan Koch, im BR-Gespräch. In der vergangenen Badesaison konnten die Betreiber - trotz Corona - mit der Anzahl der Gäste im Kreuzsteinbad zufrieden sein.

    Hygienekonzept wird Bayerns Bestimmungen angepasst

    Aktuell werde das Hygienekonzept der Lohengrin Therme an die Bestimmungen des Freistaates Bayern angepasst, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. "Das war für uns alle eine schwierige Zeit und wir sind froh, dass es jetzt wieder losgehen kann", sagt Harald Schmidt, Bäderleiter bei den Stadtwerken Bayreuth. Um in der Übergangszeit keine personellen Engpässe zu haben, werde die Öffnungszeit der Therme anfangs verkürzt und auch der Wellnessbereich kann noch nicht öffnen. Die Saunalandschaft hingegen schon.

    250 Besucher maximal erlaubt, 100 zeitgleich im Wasser

    Unklar ist, wie es mit dem Dampfbad, dem Whirlpool und dem Strömungskanal aussieht. "Vergangenes Jahr waren im Sommer viele Attraktionen untersagt, zum Schluss durften wir unseren Gästen zumindest den Whirlpool und den Strömungskanal anbieten." Aktuell gibt es zu diesen Punkten allerdings noch keine Vorgaben seitens der Staatsregierung. 250 Besucher dürfen zeitgleich in die Therme, ins Wasser zeitgleich maximal 100. Außerdem bleibt es bei der Maskenpflicht bis zum Umkleidebereich und bei der Kontaktverfolgung. "Hier werden wir zusätzlich zu den Zetteln die Luca-App anbieten, die wir bereits im Kreuzsteinbad im Einsatz haben", so Schmidt.

    Öffnungszeiten im Freibad zugunsten von Vereinen verkürzt

    Auch die Öffnungszeiten im Kreuzsteinbad sind derzeit kürzer als gewohnt. Der Grund: Vereine brauchen die Becken für ihr Training am Abend. "Sie haben derzeit kaum andere Möglichkeiten zu trainieren. Auch Organisationen der Wasserrettung trainieren bei uns und halten sich so einsatzbereit. Wir sind der Überzeugung, dass wir deren ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft unterstützen sollten. Außerdem haben Schwimmlehrer die Möglichkeit, im Wellenbecken und im Bereich vor der Rutsche, Schwimmkurse anzubieten. Daran hat es in den vergangenen Monaten gefehlt, weswegen wir bei diesem Thema einen Beitrag leisten wollen“, so Pressesprecher Jan Koch.

    Stadtbad Bayreuth bleibt voraussichtlich bis Herbst geschlossen

    Geschlossen ist nach wie vor das Stadtbad in Bayreuth. Die alte Lüftungsanlage entspricht nicht den Corona-Anforderungen. Das Rahmenhygienekonzept Bäder der Bayerischen Staatsregierung sieht einen sehr hohen Frischluftanteil für Lüftungsanlagen in Bädern vor. Aktuell werde sie erneuert, so Jan Koch auf Nachfrage des BR. Eine Öffnung des Stadtbades ist ab Herbst geplant.

    SVB-Hallenbad öffnet am 14.Juni, Cabriosol in Pegnitz am 15. Juni

    Das Bayreuther "SVB-Bad" öffnet am 14. Juni wieder. In den Vormittagsstunden stehe das Bad mit seinem 50-Meter-Becken - wie gehabt - Schulklassen zur Verfügung, heißt es auf der Internetseite des Bades. Nachmittags findet dann der öffentliche Badebetrieb statt, Schwimmkurse und Vereinstraining. Die Sauna soll am 21. Juni wieder öffnen. Gute Nachrichten gibt es auch aus Pegnitz. Am 15. Juni kann auch das Freibad des Cabriosol wieder öffnen. Das Hallenbad und die Sauna bleiben hingegen geschlossen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!