BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Pegnitz: Mitarbeiter der Sana Klinik protestieren für mehr Lohn | BR24

© picture alliance/ZB/Stefan Sauer

In Pegnitz fordern Mitarbeiter der Sana Klinik eine bessere Bezahlung. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Pegnitz: Mitarbeiter der Sana Klinik protestieren für mehr Lohn

    Während der Corona-Pandemie ist die Bedeutung von Pflegekräften deutlich geworden. Die Beschäftigten der Sana Klinik in Pegnitz fühlen sich trotz einmaliger Prämie nicht wertgeschätzt. Sie fordern langfristig mehr Geld.

    Per Mail sharen
    Von
    • Lasse Berger

    Beschäftigte der Sana Klinik in Pegnitz im Landkreis Bayreuth protestieren für mehr Anerkennung und eine bessere Bezahlung. Trotz der jüngsten Verhandlungen würden die Mitarbeiter des privaten Klinik-Konzerns nicht so viel verdienen wie Beschäftigte in öffentlichen Krankenhäusern, teilt ein Gewerkschaftssekretär von Verdi mit.

    Sana Klinik zahlt einmalige Corona-Prämie

    Bei den Verhandlungsrunden Mitte August habe die Sana Klinken AG als sogenannte Corona-Prämie eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro für das laufende Jahr versprochen, heißt es in dem Schreiben weiter. Dauerhafte Lohnerhöhungen wolle der Klinik-Konzern erst 2021 realisieren.

    Verdi droht mit Streik der Pflegekräfte

    Die nächste Verhandlung würde am 14. September in Würzburg stattfinden. Bis dahin wolle die Gewerkschaft den Druck erhöhen, so Verdi-Verhandlungsführer Ben Brusniak. Sollte es bei der Verhandlung im September nicht zu einer Einigung kommen, seien "Arbeitskampfmaßnahmen" nicht ausgeschlossen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!