BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Pech für Campus-Kater: Artgenossen werden vom Staat gefüttert | BR24

© Stadt Nördlingen

Für ihre Verdienste um die Taubenabwehr hat die Stadt Nördlingen jüngst die Katze "Wendelstein" geehrt

1
Per Mail sharen

    Pech für Campus-Kater: Artgenossen werden vom Staat gefüttert

    Ein Kater auf dem Campus der Universität Augsburg wird nicht offizieller Dienstkater. Völlig abwegig war die Petition eines Studenten aber nicht. Selbst der Oberste Rechnungshof hat schon Ausgaben für Katzen bei der Polizei durchgewunken.

    1
    Per Mail sharen

    Ein Ausschuss des Bayerischen Landtags hat sich in dieser Woche damit befasst, ob ein Kater auf dem Campus der Universität Augsburg offizieller Dienstkater des Freistaats Bayern werden soll. Ein Student hatte eine entsprechende Petition eingereicht. Im konkreten Fall lehnte der Ausschuss ab. Die Finanzierung von Futter und Tierarztbehandlungen können allerdings durchaus aus öffentlichen Haushalten übernommen werden wie zwei Beispiele aus München und aus Nördlingen zeigen.

    Katze Wendelstein arbeitet im Nördlinger Daniel

    Seit zehn Jahren absolviert die Katze "Wendelstein" schon ihren Dienst auf dem Turm der Georgskirche, dem Daniel. Im Etat der Stadt wird ihr Posten mit "Taubenabwehr" bezeichnet. Inzwischen hat die Katze, die den Besuchern des Daniels auf der Treppe oder in der Türmerstube regelmäßig begegnet, überregionale Berühmtheit erlangt. Viele Gäste bestiegen nur wegen ihr den 90 Meter hohen Turm, so der Leiter der Touristeninformation, David Wittner. Im Jahr 2009 war sie den Turmwächtern im Daniel zugelaufen und hat seitdem einen festen Platz an ihrem über den Dächern der Stadt gelegenen "Arbeitsort" auf dem Nördlinger Wahrzeichen.

    Kleine Ehrung für die Dienstkatze in Nördlingen

    In Nördlingen gehen bis heute mehrere Türmer der aus dem Mittelalter stammenden Aufgabe nach, vom Daniel aus über die Stadt zu wachen. Während sie sich abwechseln dürfen, ist die Katze Wendelstein tagtäglich im Einsatz. Bei einer Feierstunde am Dienstag gratulierte Oberbürgermeister Hermann Faul der Katze augenzwinkernd mit den Worten: "Sie haben mit großem Arbeitseinsatz und hohem Verantwortungsgefühl vielfältige Tätigkeiten übernommen. Für Ihr überragendes Engagement und Ihre Treue zur Stadtverwaltung danke ich Ihnen im Namen aller Beschäftigten und auch persönlich sehr herzlich." Als Geschenk gab es einen Fresskorb. Die Katze Wendelstein kann im Übrigen aus und ein gehen, wie sie mag. Sie kommt jedoch – zumindest bisher – immer wieder in den Turm zurück.

    Oberster Rechnungshof hat keine Einwände gegen Dienstkatzen bei der Polizei

    Gar vom Obersten Rechnungshof geprüfte Katzen gibt es bei der der Reiterstaffel des Polizeipräsidiums München. Darauf wies der ORH jetzt im Zusammenhang mit der Diskussion um die Augsburger Campus-Cat hin. "Mogli" und "Momo" gehen bei der Münchner Reiterstaffel auf Mäusejagd. 530 Euro für tierärztliche Behandlungen, Katzenfutter und Streu für die Katzen beanstandete der ORH im Jahr 2016 nicht. "Mit ihrer täglichen Arbeit beweisen die beiden Dienstkatzen, dass sie unentbehrliche Mitarbeiter der Dienststelle sind" teilte der ORH nun mit. Die Rechnungsprüfer erklärten, die Katzen dämmten die Mäusepopulation in der Nähe der Futtertröge der Pferde ein und verhinderten somit eine Verunreinigung des Futters, die für die Polizeipferde erhebliche Gesundheitsgefahren bergen würde.