BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Patient versprüht Pfefferspray in Schwandorfer Notaufnahme | BR24

© picture alliance / HERBERT NEUBAUER / APA

In der Notaufnahme des Krankenhauses in Schwandorf hat ein Patient Pfefferspray versprüht.

4
Per Mail sharen

    Patient versprüht Pfefferspray in Schwandorfer Notaufnahme

    Im Schwandorfer Krankenhaus ist ein Streit um eine Corona-Maske eskaliert: Ein Patient versprühte daraufhin Pfefferspray. Zahlreiche Mitarbeiter, aber auch Patienten wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter ist sehbehindert.

    4
    Per Mail sharen

    In der Notaufnahme des Krankenhauses in Schwandorf hat ein Patient Pfefferspray versprüht. Elf Krankenhausmitarbeiter und eine unbekannte Anzahl von Patienten wurden leicht verletzt. Die Notaufnahme musste nach dem Vorfall am Dienstagabend für eine halbe Stunde gesperrt werden, wie die Polizei berichtet.

    Der 30-jährige mutmaßliche Täter, war in Begleitung seiner Mutter in die Notaufnahme gekommen, um sich dort behandeln zu lassen. Der Mann ist nach Polizeiangeben weitgehend erblindet.

    Streit um Corona-Maske als Auslöser

    Das Sicherheitspersonal am Eingang zur Notaufnahme habe den Mann aufgefordert, seinen Mund-Nasen-Schutz zu wechseln, berichtet die Polizei weiter. Der 30-Jährige habe sich geweigert. Als ihm die Sicherheitsleute daraufhin den Zugang verwehrten, habe der Mann das Pfefferspray versprüht.

    Auch zwei Jahre altes Kleinkind verletzt

    Zahlreiche Mitarbeiter und andere Patienten klagten in der Folge über gereizte Augen und Atemwege. Unter den leichtverletzten Patienten war der Polizei zufolge auch ein zwei Jahre altes Kleinkind.

    Polizei sucht nach weiteren Opfern

    Der mutmaßliche Täter verließ die Notaufnahme nach dem Vorfall. Er meldete sich jedoch kurze Zeit später bei der Polizei. Gegen den Mann wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Polizei sucht noch nach weiteren Opfern der Pfefferspray-Attacke.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!