Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Passauer Generalvikar Klaus Metzl legt Amt nieder | BR24

© dpa

Passauer Generalvikar Klaus Metzl (rechts) legt Amt nieder

Per Mail sharen
Teilen

    Passauer Generalvikar Klaus Metzl legt Amt nieder

    Im September 2020 wird der Passauer Generalvikar Klaus Metzl sein Amt niederlegen und Stadtpfarrer in Altötting. Bischof Oster erfüllt ihm damit einen Herzenswunsch.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Passauer Generalvikar Klaus Metzl legt ab September 2020 sein Amt nieder und wird Stadtpfarrer in Altötting. Das hat Bischof Oster bei der Herbstkonferenz der Dekane, Domkapitulare und Mitglieder des Ordinariatsrates im Bistum Passau verkündet. Metzl löst damit Prälat Günther Mandl ab, der altersbedingt den Bischof um seinen Rücktritt gebeten hat.

    Herzenswunsch wieder als Pfarrer wirken zu können

    Laut Bischof Oster sei es ein "Herzenswunsch" von Metzl gewesen, wieder pastoral wirken zu können. "Es fällt mir nicht leicht, ihn jetzt gehen zu lassen, weil ich ihm viel verdanke. Und doch freue ich mich für ihn, dass er dann wieder ganz Pfarrer sein kann", so Bischof Oster.

    Metzl freut sich auf neue Herausforderung

    Klaus Metzl war fünf Jahre lang Generalvikar von Bischof Oster. Zuvor war er Generalvikar des ehemaligen Passauer Bischofs Wilhelm Schraml. "Ich durfte sehr vieles lernen in dieser Zeit und bin dankbar um das vertrauensvolle, gemeinsame Ringen für den Glauben und die Kirche von Passau", so Metzl. Jetzt aber freue er sich auf die neue Herausforderung. Das Amt als Domkapitular legt Metzl ab September 2020 ebenfalls nieder. Als nächster Generalvikar soll Domkapitular Josef Ederer berufen werden.