Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Passauer Baukasten-Dirndl: Viele Kombinationen möglich | BR24

© BR/Häringer

Dirndl sind noch immer oder wieder schwer in Mode. Ob Karos, Blümchen, Rüschen oder Glitzer - die Tracht ist in beinahe jeder Spielart zu haben, aber in der Regel als Einteiler. Das ändert eine Designerin aus Niederbayern gerade erfolgreich.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Passauer Baukasten-Dirndl: Viele Kombinationen möglich

Dirndl sind noch immer oder wieder schwer in Mode. Ob Karos, Blümchen, Rüschen oder Glitzer - die Tracht ist in beinahe jeder Spielart zu haben, aber in der Regel als Einteiler. Das ändert eine Designerin aus Niederbayern gerade erfolgreich.

Per Mail sharen
Teilen

Zuerst war da die Liebe zum Karpfhamer Volksfest, dann kam die Liebe zum Dirndl hinzu. Sophia Kotter musste aber erst selbst zu Nadel und Faden greifen, um "ihr" perfektes Dirndl zu erhalten. "Ich habe Freundinnen gehabt, denen ihre Dirndl nur zu 70 Prozent gefallen haben. Dann haben sie es zur Oma gebracht und umschneidern lassen", erzählt die 29-Jährige. So kam ihr die Idee, in einem eigenen Laden Dirndl zusammenzustellen.

Auf der Suche nach dem perfekten Dirndl

Ihre neue Idee lässt sich am besten als Baukasten-Dirndl beschreiben: Mieder und Rock sind mit einem Reißverschluss verbunden. So können die Teile beliebig ausgetauscht werden. Sophia Kotter lies sich das Konzept patentieren und entwickelte Prototypen, die von einer Schneiderei in Neuhaus am Inn realisiert wurden. Dann bot sie die Dirndl im Baukasten-Prinzip in einem Online-Shop an.

Baukasten-Dirndl

Mittlerweile hat Sophia Kotter auch ein Geschäft in der Passauer Altstadt. Die Kommunikation mit den Kundinnen sei ihr sehr wertvoll. Denn so könne man immer noch etwas ändern und insgesamt das Produkt weiter verbessern. Kamen die Kundinnen in der Anfangszeit vor allem aus dem Großraum München, finden mittlerweile auch Frauen aus der Gegend Gefallen an den Kombinationsmöglichhkeiten.

Kundinnen auch aus der Region

Zwei Röcke, zwei Mieder, zwei Schürzen und eine Bluse hat gerade eine Kundin gekauft. Das macht acht Dirndl-Kombinationen für deutlich weniger Geld, als wenn sie sich komplette Dirndl hätte kaufen müssen. Für Sophia Kotter ist es übrigens die schönste Bestätigung, wenn sie auf dem Karpfhamer Fest Frauen sieht, die ihre Kleider tragen.

© VARIASOPHIA

Dirndl-Werkstatt