Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Giftige Blaualgen in Gewässern im Landkreis Passau | BR24

© pa/dpa/Stefanie Paul

Symbolbild Badeverbot

Per Mail sharen
Teilen

    Giftige Blaualgen in Gewässern im Landkreis Passau

    Hautreizungen, allergischer Schock, Atemwegsprobleme. Das sind Folgen, die der Kontakt mit Blaualgen haben kann. Diese Bakterien wurden jetzt im Bereich der Badestelle Oberilzmühle bei Passau und im Freudensee bei Hauzenberg nachgewiesen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Landratsamt Passau warnt aktuell vor Blaualgen im Bereich der Badestelle Oberilzmühle und im Freudensee bei Hauzenberg. Bei einer Wasserprobe durch das Gesundheitsamt wurde eine Häufung von Blaualgen festgestellt. Im Bereich der Badestelle wird die Ilz angestaut, deswegen konnten sich die Algen dort vermehren.

    Schwimmen auf eigene Gefahr

    Blaualgen sind Bakterien und können gesundheitsschädlich sein. Baden im Bereich der Badestelle erfolgt deswegen auf eigene Gefahr. Die Stadt Passau rät dazu, nicht in sichtbare Algenteppiche zu schwimmen. Man sollte vermeiden, Wasser zu schlucken. Kinder sollten nicht im Uferbereich plantschen.

    Hunde durch Blaualgen gestorben

    Blaualgen können Übelkeit, Durchfall oder Ausschläge hervorrufen. Im schwäbischen Merching ist in diesem Sommer bereits ein Hund an einer Anatoxinvergiftung gestorben, die vermutlich von Blaualgen ausgelöst wurde. Der Hund hatte zuvor im Mandichosee gebadet.