Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Passau: Die älteste Apotheke Bayerns trotzt dem Onlinehandel | BR24

© Martin Gruber

Die älteste Apotheke Bayerns in Passau ist ein Besuchermagnet. Für viele gilt sie sogar als schönste Apotheke Deutschlands. Noch kann sie sich gegen Online-Apotheken halten. Eines Tages wird sie wohl eher zu einem Museum.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Passau: Die älteste Apotheke Bayerns trotzt dem Onlinehandel

Die älteste Apotheke Bayerns, die Hofapotheke in Passau, ist ein Besuchermagnet. Für viele gilt sie sogar als schönste Apotheke Deutschlands. Noch kann sie sich gegen Online-Apotheken halten. Eines Tages wird sie wohl eher zu einem Museum.

1
Per Mail sharen
Teilen

Die Hofapotheke in Passau gilt als die älteste Apotheke in Bayern. Das kunstvoll geschnitzte Regal mit seinen Schubladen in diesem ehrwürdigen Gebäude am Residenzplatz stammt aus dem Jahre 1860. Die gläsernen Behälter mit lateinischer Aufschrift erinnern fast an eine Hexenküche bei Harry Potter. Nach Wolfgang Zormaier, Chef dieser Apotheke, wird die Apotheke erstmals Ende des 14. Jahrhunderts erwähnt.

Spagat zwischen Digitalisierung und Nostalgie

Der Passauer Apotheker setzt auf das "Alte" - im Trend liegt er damit nicht. Die Zukunft im Apothekerwesen gehört dem Online-Handel: "Medikamente aus dem Ausland - billig verschickt, mit Rabatten, dafür ohne Zuzahlungsverpflichtung - das Geschäft ist unfair geworden", findet Zormaier.

Besucher stürmen die Apotheke

Unsummen sind in seiner Nostalgie-Apotheke nicht verdient, dafür ist sein Geschäft zur Attraktion bei neugierigen Touristen zum Besuchermagnet geworden. "… ja die Leute haben hier was zu schauen", sagt Wolfgang Zormaier. Von der prächtigen Stuckdecke hängt ein venezianischer Lüster und in einem der alten Schubladen liegt ein geheimnisvoll anmutendes Büchlein - handgeschrieben, mit Rezepturen aus Urururgroßvaters Zeiten: Blähsuchttropfen, Kräuselwasser, Hirnvieh-Pulver, Hühneraugen-Tinktur. Ob diese Tinkturen wirklich geholfen haben, darüber hegt der Apotheker seine Zweifel.

© BR/Martin Gruber

Venezianischer Lüster an der Stuckdecke in der ältesten Apotheke Bayerns

Wird aus der Apotheke ein Museum?

Der Trend geht eindeutig zu Online-Apotheken. Noch hält sich die Apotheke in Passau. Zormaier betont, er fühle sich nicht als "Schubladenschubser, der Rezepte lesen kann“. Aber eines Tages werde er vielleicht Museumschef in diesem ehrwürdigen Gebäude. Besonders stolz ist Zormaier darauf, dass die Apotheke bei einer Online-Umfrage zur schönsten Apotheke Deutschlands gekürt wurde.