BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Party am Kitzinger Mainufer läuft aus dem Ruder | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Am Kitzinger Mainufer hat die Polizei eine nächtliche Party aufgelöst. Es gab mehrere Festnahmen. (Archivbild)

19
Per Mail sharen

    Party am Kitzinger Mainufer läuft aus dem Ruder

    Am Kitzinger Main ist eine Freiluft-Party eskaliert: Drei Teilnehmer sollen Polizisten angegriffen haben und wurden vorübergehend festgenommen. Schon häufiger sei es an gleicher Stelle zu Ruhestörungen und Körperverletzungen gekommen.

    19
    Per Mail sharen

    Rund 100 Menschen hätten sich getroffen: Die Polizei ist in der Nacht zum Samstag an den Kitzinger Main ausgerückt. Dort hielt sich eine größere Personengruppe auf, die laut Musik hörte. Vor Ort eskalierte die Lage.

    Regelmäßige Partys am Kitzinger Bleichwasen

    Wie die Polizei am Montagabend mitteilt, hat sich entlang des Kitzinger Bleichwasens schon länger eine Art Partyszene entwickelt, die dort vor allem in den Sommermonaten zusammenkommt. Dabei ist es offenbar schon häufiger zu Ruhestörungen, Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und anderen Delikten gekommen. Nun meldeten Anwohner erneut Ruhestörungen.

    Polizei spricht Platzverweise aus

    Die eintreffenden Polizisten sprachen Platzverweise aus. Eine rund zehnköpfige Personengruppe habe diese ignoriert, die Musik sogar noch lauter aufgedreht und die Einsatzkräfte aus nächster Nähe gefilmt, schreibt die Polizei. Die Gruppe habe sich gegenüber den polizeilichen Maßnahmen völlig uneinsichtig gezeigt und die Einsatzkräfte zum Teil auch verbal provoziert. Besonders renitent verhielten sich demnach zwei 28-jährige Männer und eine 31-jährige Frau.

    Polizisten müssen verletzt ins Krankenhaus

    Wie die Polizei schreibt, hat die 31-jährige Kitzingerin nach mehreren Beamten gebissen und getreten, sodass sie ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Auch die Männer hätten sich durch Tritte und Kopfstöße der vorläufigen Festnahme widersetzt. Weitere unbeteiligte Zuschauer hätten die Einsatzkräfte außerdem von der Alten Mainbrücke aus bespuckt. Nur durch weitere Beamte konnte die aufgeheizte Stimmung beruhigt und weitere Sicherheitsstörungen verhindert werden, so die Polizei.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!