Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

"Parteipolitsche Dimension": Grundschule Kist lädt Linke-MdB aus | BR24

© BR

Krach in Kist (Landkreis Würzburg): Die Grundschule hat den geplanten Besuch der Bundestagsabgeordenten Simone Barrientos (DIE LINKE) im dortigen Leseclub kurzfristig abgesagt - aus politischen Gründen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Parteipolitsche Dimension": Grundschule Kist lädt Linke-MdB aus

Krach in Kist (Landkreis Würzburg): Die Grundschule hat den geplanten Besuch der Bundestagsabgeordenten Simone Barrientos (DIE LINKE) im dortigen Leseclub kurzfristig abgesagt – aus politischen Gründen.

Per Mail sharen

Die Ochsenfurter Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos sollte heute Nachmittag den Leseclub der Oskar-Popp-Grundschule in Kist besuchen. Dort wollte die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag anderem eine Geschichte vorlesen. Organisiert hatte den Besuch die "Stiftung Lesen".

Schulleiterin fürchtet "parteipolitische Dimension" und sagt ab

In einer E-Mail sagte Schulleiterin Susanne Grammel den Besuch von Barrientos nun wieder ab. In der Nachricht heißt es:

"In Rücksprache mit der Gemeinde und meinem Dienstvorgesetzten muss ich Ihnen leider den Termin für einen Besuch des Leseclubs absagen. Was von mir nicht bedacht wurde, ist die parteipolitische Dimension, die Ihr Besuch an einer Schule mit sich führt. Entschuldigen Sie vielmals die im Vorfeld gemachten Zusagen." E-Mail von Susanne Grammel, Schulleiterin der Grundschule Kist

Barrientos: "Hatte nicht geplant aus Marx' 'Kapital' vorzulesen"

Simone Barrientos, die seit 2017 für die LINKE im Bundestag sitzt, kann sich ihre Ausladung nicht erklären. Im Gespräch mit BR24 betont Barrientos, sie habe nicht geplant, den Grundschülern etwas "aus dem 'Kapital' von Karl Marx" vorzulesen:

"Selbstverständlich mache ich aus sowas keine parteipolitische Veranstaltung. Ich kann mich doch benehmen! Ich verstehe es nicht! Es kann keinen vernünftigen Grund für diese Absage geben. Man hat trotzdem abgesagt. So muss es ein unvernünftiger Grund sein." Simone Barrientos, MdB und kulturpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion

Möglicherweise hatten sich Eltern bei der Schulleitung beschwert - oder der "Dienstherr habe sein Veto gesprochen", spekuliert die Linken-Bundestagsabgeordnete.

Kister Bürgermeister hatte "nichts mit Entscheidung zu tun"

Von Gemeindeseite ist zu hören, dass es keinen Druck auf die Schulleitung gegeben habe. Der Bürgermeister von Kist, Volker Faulhaber (SPD), erklärte dem BR telefonisch, er habe "nichts mit der Entscheidung zu tun" gehabt. Der Geschäftsleiter im Rathaus verwies auf die Schulleitung der Grundschule. Rektorin Susanne Grammel konnte bisher nicht für eine Reaktion erreicht werden.