Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Panzernashorn Belur im Nürnberger Tiergarten | BR24

© Tiergarten Nürnberg

Panzernashorn Belur

Per Mail sharen
Teilen

    Panzernashorn Belur im Nürnberger Tiergarten

    Der Nürnberger Tiergarten vermeldet einen schwergewichtigen Neuzugang. Ab sofort lebt Panzernashorn-Bulle Belur in Nürnberg, teilt der Tiergarten mit.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Es gibt endlich wieder ein männliches Panzernashorn in Nürnberg. Bulle Belur, der 1990 im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde geboren wurde, ist frisch "eingezogen" und trifft im Tiergarten auf auf das weibliche Panzernashorn Sofie.

    Ende der Einsamkeit

    Sofies Lebensgefährte und Vater des im März 2017 geborenen Nashornbullen Sanjay war Nashornbulle Ropen. Er starb vor zwei Jahren. Seit dem Transport ihres Sohnes Sanjay nach Edinburgh im März dieses Jahres lebte Sofie allein auf der Nashornanlage.

    Bedrohte Tierart

    Dass Belur nun in Nürnberg ist, verdankt der Tiergarten dem Europäischen Arterhaltungsprogramm EEP. Darin wird die Zucht von in Zoos gehaltenen Tieren koordiniert. Panzernashörner werden von der Weltnaturschutzunion IUCN trotz leicht steigender Zahlen weiterhin als gefährdete Art eingestuft. Ursprünglich waren Panzernashörner auf dem gesamten Indischen Subkontinent verbreitet. Mittlerweile kommen sie nur noch in einigen östlichen Bundesstaaten Indiens, in den tieferen Lagen Nepals, in Bangladesch, Pakistan und Bhutan vor. Der WWF schätzt den derzeitigen Bestand auf etwa 2.600 Tiere.