BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Panduren und Fuhrleute in Niederbayern | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Das historische Pandurenfest in Spiegelau im Bayerischen Wald findet nur alle zwei Jahre statt

Per Mail sharen
Teilen

    Panduren und Fuhrleute in Niederbayern

    Am Wochenende ist in Niederbayern einiges geboten: In Spiegelau wird das historische Pandurenfest gefeiert, Bad Gögging trägt seit 100 Jahren den Titel "Bad" und im Bayerischen Wald wird es mit der Fuhrleute-Gedächtnisfahrt traditionell.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Zeiten, als Oberst Trenck im 18. Jahrhundert mit seinen wilden Horden, den Panduren, den Bayerischen Wald in Angst und Schrecken versetzt hat, sind zwar schon lange vorbei - dennoch erinnert das große Pandurenfest an diesen Teil der Spiegelauer Geschichte. Es findet nur alle zwei Jahre statt.

    Pandurenfest in Spiegelau

    Das Fest beginnt am Abend mit der historischen Pandurenrast und Pandurenmusik am Dorfbrunnen im Ortsteil Klingenbrunn. Am Samstag finden in Spiegelau der Festzug mit anschließendem historischen Lagerleben statt. Am Sonntagvormittag geht das große Spektakel um 10.20 Uhr los: Die Waldmünchner Panduren marschieren vom Kurpark ab, der Ort wird an den Obristen Trenck übergeben und anschließend findet der große Festzug durch Spiegelau statt. Dazu wird es verschiedene Aufführungen, ein Markttreiben mit alten Handwerksbetrieben und ein buntes Programm für die Panduren-Kinder geben.

    Die Panduren waren bewaffnete Leibwächter. Im 17. und 18. Jahrhundert waren sie vor allem die Leibwächter kroatischer Edelleute in den historischen Regionen Slawonien und auch als Soldalten im Dienst der Habsburger Monarchie.

    100 Jahre "Bad Gögging"

    Bad Gögging feiert dieses Jahr ein Jubiläum: 100 Jahre lang trägt der Ort den Titel "Bad" schon. Am Samstag wird das Jubiläumsfest am Ufer der Abens am Nachmittag eröffnet. Das ganze Wochenende lang kann bei Erlebnisführungen in die Vergangenheit eingetaucht werden: Bei der Führung "Schwefeldampf und Kurkonzert" mit Schauspieleinlagen erfährt man mehr über die Entwicklung Bad Göggings vom Wildbad bis zum modernen Kurort.

    Am späten Nachmittag werden jeweils Trends aus den 20ern bis 40ern bei einer historischen Modenschau vorgeführt, bevor bei Live-Musik und getanzt und kulinarische Köstlichkeiten probiert werden können. Höhepunkt und Abschluss des Jubiläumsfests ist das Feuerwerk am Sonntag gegen 22 Uhr.

    © BR/Foto Meier

    Das Kurhaus von Bad Gögging, einem Ortsteil von Neustadt a. d. Donau

    Fuhrleute-Gedächtnisfahrt im Bayerischen Wald

    Zahlreiche Zuschauer werden am Sonntag zur traditionellen Fuhrleute-Gedächtnisfahrt in Rinchnach im Bayerischen Wald erwartet. Rund 60 Pferdegespanne mit Kutschen und Wägen machen ab neun Uhr, nach einem Gottesdienst, drei verschiedene Rundtouren durch die Dörfer rund um die Bayerwaldgemeinde.

    Veranstalter ist der Verein Pferdefreunde Rinchnach, der mit der Fahrt an verstorbene Vereinsmitglieder erinnert. Bei den Rundtouren dürfen auch einige Gäste mitfahren. An vier Dorfkapellen hält der Zug an, um ein Evangelium und Lieder zu hören. Gegen halb zwölf Uhr mittags ziehen die Fuhrleute mit den Gespannen in den Rinchnacher Ortskern ein - der ideale Moment zum Zuschauen und Fotografieren. Heuer findet die Fuhrleute-Gedächtnisfahrt zum 28. Mal statt.

    © Tourist-Information Rinchnach

    Die Fuhrleute-Gedächtnisfahrt in Rinchnach im Bayerischen Wald