BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Rettung aus höchster Not für zwei Wattwanderer aus Bayern | BR24

© BR/NDR/ARD

Immer wieder muss die DLRG an der Elbmündung in Cuxhaven Touristen aus Notlagen befreien. Auch ein Paar aus Bayern brauchte nun Hilfe. Sie hatten die Gefahren des Watts unterschätzt.

10
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Rettung aus höchster Not für zwei Wattwanderer aus Bayern

Zwei Urlauber aus Bayern mussten bei Cuxhaven aus dem Watt gerettet werden. Sie steckten im Schlick fest - und das Wasser stieg an. Ihr Glück: Weil sie eine Übung abhalten wollten, waren Retter der DLRG ganz in der Nähe.

10
Per Mail sharen

Es waren nur rund 150 Meter, die die beiden vom Ufer trennten - und doch waren sie in Lebensgefahr: Ein Paar aus Bayern war im Schlickfeld der Cuxhavener Bucht steckengeblieben. Gegen 17 Uhr am Donnerstag setzten sie einen Notruf ab und machten mit Rufen und Gesten auf ihre Lage aufmerksam.

Glück im Unglück: Retter zufällig vor Ort

Das Watt ist an dieser Stelle sehr weich, das Paar aus Bayern steckte fest und kam nicht mehr weiter. Das Wasser in der Cuxhavener Bucht stieg bereits wieder an. Doch die beiden hatten Glück: Durch Zufall war die Cuxhavener DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) bereits vor Ort. Denn die Retter hatten gerade eine Übung durchführen wollen. Inhalt der Übung: Die Rettung von Menschen, die im Schlick festsitzen.

Aus DLRG-Übung wird ein Ernstfall

Die DLRG-Einsatzkräfte machten sich sofort auf den Weg zu dem Paar. Mithilfe von Rettungsbrettern brachten sie die beiden an Land. Die gaben an, auf Höhe eines Bades ins Watt gegangen zu sein, dabei hätten sie keines der Warnschilder gesehen.

"Leider werden diese Schilder nicht wahrgenommen oder nicht ernst genommen, so dass es leider immer wieder, gerade in den Sommermonaten, zu diesen Einsätzen kommt." Dirk Reichenbach, DLRG

Feuerwehr befreit Retter vom Schlick

Die gerettete Frau wurde anschließend medizinisch versorgt, lehnte laut DLRG aber einen Transport ins Krankenhaus ab.

Unterstützt wurden die Retter schließlich noch von der Cuxhavener Berufsfeuerwehr: Die spritzte mit ihren Schläuchen Retter und Material ab, um sie vom Schlick zu reinigen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!