BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Rudolf Heinz

Die Einzelhändler-Initiative "Ostbayern sieht Schwarz" aus Niederbayern und der Oberpfalz hat einen Runden Tisch mit Ministerpräsident Markus Söder vereinbart. Sie wollen erneute Ladenschließungen wegen Corona verhindern.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Ostbayern sieht schwarz" - Runder Tisch geplant

Im Frühjahr haben Unternehmer aus Niederbayern und der Oberpfalz die Initiative "Ostbayern sieht schwarz" gegründet. Sie kritisierten damals mangelnde Perspektiven in der Corona-Pandemie. Nun sollen weitere Laden-Schließungen verhindert werden.

1
Per Mail sharen
Von
  • Margit Ringer

Die Initiative "Ostbayern sieht Schwarz" von Einzelhändlern aus Niederbayern und der Oberpfalz hat einen Runden Tisch mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vereinbart.

Söder sagt Organisation des Runden Tisches zu

Bei einem Online-Gespräch habe Söder sich zur Organisation des Runden Tisches mit Spitzenpolitikern und Vertretern des Einzelhandels in Innenstädten in Ostbayern bereiterklärt, hieß es anschließend. Christoph Huber vom Modehaus Garhammer in Waldkirchen sprach von einem konstruktiven Gespräch mit dem Ministerpräsidenten.

Unternehmer gegen weitere Schließungen

Garhammer hatte zusammen mit den Unternehmen Joska aus Bodenmais und Frey in Cham die Initiative "Ostbayern sieht Schwarz" ins Leben gerufen. Die Unternehmer forderten vom Ministerpräsidenten, dass es in einer möglichen vierten Welle im Herbst zu keinen weiteren Schließungen kommen dürfe. Außerdem forderten sie Mehrwertsteuersenkungen, die Unterstützung bei Investitionen in Innenstädten und eine Versandkosten-Verpflichtung für Online-Händler.

Die Unternehmer kritisierten auch die Ungleichbehandlung zwischen Lebensmittel-Händlern und Nonfood-Einzelhändlern.

Termin des Runden Tisches steht noch nicht fest

Bei dem Runden Tisch soll die Wichtigkeit des innerstädtischen Handels betont werden, so Christoph Huber. Die Stimmung in der Einzelhandels-Branche sei unterschiedlich, manche hätten die Schließungen im Lockdown stabil überstanden, andere hätten volle Lager und es fehle an Liquidität. Wann der Runde Tisch stattfinden soll, ist noch nicht festgelegt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!