BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Testzentrum auf der Münchner Theresienwiese öffnet wieder | BR24

© BR/Johanna Schlüter

Das Drive-through-Testzentrum auf der Münchner Theresienwiese (Archivbild)

1
Per Mail sharen

    Corona-Testzentrum auf der Münchner Theresienwiese öffnet wieder

    Das Drive-through-Corona-Testzentrum auf der Münchner Theresienwiese hat seine Arbeit wieder aufgenommen. Früher als geplant können sich nun alle Münchner kostenlos testen lassen − auch ohne Symptome. Für den Test ist ein Termin notwendig.

    1
    Per Mail sharen

    Die Corona-Drive-through-Teststation zu Füßen der Bavaria auf der Theresienwiese ist am Montag wieder in Betrieb gegangen – allerdings mit Einschränkungen. Bis einschließlich 29. Juli werden zunächst Kontaktpersonen der Kategorie 1 – also Erzieher und Personen, die eine Warnung über die Corona-Warn-App erhalten haben – getestet. Die Terminvergabe erfolgt durch das städtische Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU).

    Bereits ab 30. Juli Testungen für alle Münchner

    Bereits ab Donnerstag, 30. Juli, sind Testungen für die gesamte Münchner Bevölkerung möglich: von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr. Wer sich kostenlos testen lassen will, muss allerdings online einen Termin unter www.corona-testung.de vereinbaren. Die Anmeldung ist ab 29. Juli freigeschaltet. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Stadt die Testmöglichkeit für alle vorgezogen. Ursprünglicher Termin war der 3. August.

    Notwendig für die Online-Anmeldung ist die Eingabe persönlicher Daten, der Mobiltelefonnummer und der persönlichen E-Mail-Adresse. Die Terminbestätigung erfolgt per SMS an die Mobilnummer und per Mail an die E-Mail-Adresse. Sollten mehrere Personen, zum Beispiel eine Familie, gleichzeitig zum Test kommen wollen, muss für jedes Mitglied ein eigener Termin vereinbart werden.

    Stadt richtet auch Walk-through ein

    Neben dem Drive-through wird die Stadt auch ein Walk-through einrichten – "unter Beachtung des Abstandsgebots und der Mundschutzpflicht", wie Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs erklärte. Der Walk-through ist für Menschen gedacht, die keine Symptome haben, aber zum Beispiel einen Nachweis für Reisezwecke benötigen oder über die Corona-Warn-App einen Hinweis erhalten haben.

    Seit dem 1. Juli bietet Bayern als erstes Bundesland kostenlose Corona-Tests für jeden und jede an − auch ohne Symptome.

    Stadt und Freistaat teilen sich Kosten für Testzentrum

    Vergangene Woche hatte der Münchner Stadtrat beschlossen, das Testzentrum wieder zu öffnen. Die Kosten für den Betrieb teilen sich die Stadt München und der Freistaat Bayern zu jeweils 50 Prozent, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) vermittelt die Ärztinnen und Ärzte. Anfang Juli hatte sich die KVB kurzfristig aus der Teststation zurückgezogen. Zuletzt hatte die Nachfrage nach Corona-Tests dort stark nachgelassen.

    Reiter: Teststation wichtig für die Stadt

    Der KVB-Rückzug ohne Ankündigung hatte dennoch für reichlich Unmut und Unverständnis bei der Stadt gesorgt. Umso erfreuter ist Oberbürgermeister Dieter Reiter, dass München nun wieder über eine Testzentrum verfüge, in dem man sich "niederschwellig und ohne großen Aufwand testen lassen" könne. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Reihentestungen von Lehr- und Erziehungspersonal sowie angesichts der Sommerferien samt Reiserückkehrern zeige sich deutlich, wie wichtig die Teststation sei.

    © Ulrich Scharmer

    Mehrere Wochen im Zwangsschlaf: das Corona-Testzentrum auf der Theresienwiese.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!