BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Reinhold Watter
Bildrechte: Reinhold Watter

Das Mini Open-Air der Hobbymusiker Buchhausen im Miniaturformat

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Open-Air in Corona-Zeiten – Virtuell mit Playmobilfiguren

Volksfeste und Festivals: Alles abgesagt, wegen Corona. So auch das Buchhausener Hobby-Musiker-Open-Air im Landkreis Regensburg. Doch der Vorstand der Hobby-Musiker hat sich in der Not etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Per Mail sharen
Von
  • Sarah Beham
  • BR24 Redaktion

Da wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr alle größeren Veranstaltungen abgesagt sind, konnte auch das beliebte Open-Air der Hobby-Musiker in Buchhausen im Landkreis Regensburg nicht stattfinden. Aber so ganz wollten die Macher des Festivals auf das Festival auch nicht verzichten. Sie stellten ein virtuelles Festival auf die Beine - mit Playmobil-Figuren.

Ein Festival im Miniaturformat - mit Playmobil-Figuren

Die Idee dazu hatte Reinhold Watter, Vorstand der Hobby-Musiker Buchhausen. Er hat das Open-Air detailgetreu in seiner Garage nachgebaut - mit Bier, Brotzeit, Besuchern und Bands. Über zehn Wochen hat er dafür gebraucht – jedes Detail sollte stimmen. Ende Juli hätte das echte Open-Air stattgefunden. Doch wegen Corona: abgesagt. Watters Ziel: ein Video vom Playmobil-Open-Air am Tag des echten Open-Airs drehen und auf Youtube stellen.

"Es war alles verboten, man hat nichts machen dürfen. Das Fest darf nicht aussterben, die Musiker wollen bekannt bleiben. Es ist Tradition, es war mir wichtig, dass man das trotzdem durchzieht." Reinhold Watter, Vorstand Hobby-Musiker Buchhausen

Hilfe hat er sich aus dem ganzen Dorf geholt, damit es mit dem Video klappt. Jede Familie, die Playmobilfiguren hatte, konnte diese bei Watter abgeben – und sogar Tische reservieren. Und Watter selbst hat sich auch im Playmobil Open-Air verewigt.

2000 Euro Spenden für die Krebshilfe

Parallel zum Video sammelt Watter Spenden – genau wie er es beim echten Open-Air getan hätte. Doch dieses Mal kommt viel mehr zusammen, knapp 2.000 Euro für die Krebshilfe. Watter kann es heute immer noch nicht fassen und ist von der großen Resonanz und den vielen Spenden beeindruckt. Nächstes Jahr soll dann das echte Open-Air wieder stattfinden. Das Playmobil-Open-Air wird dann wohl im künftigen Dorfhaus einen Ehrenplatz bekommen.

© Reinhold Watter

Die "Open-Air-Besucher" stehen an der Kasse an.

© Reinhold Watter

Reservierte Tische für die "Besucher"

© Reinhold Watter

Der Toilettenwagen am Open-Air in Miniatur

© Reinhold Watter

Die Veranstalter eröffnen das Open-Air Festival und begrüßen die Gäste

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!