Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Online-Versandhändler Amazon will nach Oberfranken | BR24

© picture-alliance/dpa

Amazon-Lager (Archivbild)

Per Mail sharen

    Online-Versandhändler Amazon will nach Oberfranken

    Der Online-Versandhändler Amazon will in ein leerstehendes Logistikzentrum im oberfränkischen Eggolsheim einziehen. Rund 200 neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

    Per Mail sharen

    Das Gelände, das der Online-Versandhändler Amazon nutzen will, ist 28.000 Quadratmeter groß und liegt im Gewerbegebiet des Eggolsheimer Ortsteil Neuses. Ein entsprechender Antrag liegt der Gemeinde Eggolsheim (Lkr. Forchheim) vor, bestätigt Bürgermeister Claus Schwarzmann (Bürgerbund) dem Bayerischen Rundfunk. Der Gemeinderat in Eggolsheim hat am Dienstagabend mehrheitlich für die Ansiedlung des Online-Versandhändlers Amazon gestimmt.

    Gebäude standen lange leer

    Das bestehende Logistikzentrum wurde auch schon vom Discounter Lidl genutzt, stand dann aber mehrere Jahre mit unterschiedlichen Zwischennutzungen die meiste Zeit leer, so Schwarzmann. Zunächst wolle das Unternehmen Amazon jedoch nur das Bürogebäude und etwa zwei Drittel des Sortierzentrums nutzen.

    75 Lkw am Tag

    Pro Tag werden voraussichtlich 75 Lastwagen das Gelände befahren. Im Weihnachtsgeschäft rechne man mit einer Verdoppelung der Lastwagenfahrten. Bürgermeister Claus Schwarzmann geht davon aus, dass die Frequenz ähnlich hoch wie bisher bei Lidl sei. Vom künftigen Amazon-Sortierzentrum aus werden keine Waren an den Endkunden ausgeliefert, sondern an Zwischenhändler weiterverteilt.