BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"One Billion Rising“ – Tanzen gegen Gewalt an Frauen | BR24

© BR/Nicolas Eberlein

"One Billion Rising“ in Fürth

5
Per Mail sharen
Teilen

    "One Billion Rising“ – Tanzen gegen Gewalt an Frauen

    Tanz, Musik und positive Energie – mit der Aktion "One Billion Rising" protestieren heute weltweit Menschen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Interessierte können in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schnaittach, Schwabach und Bamberg mittanzen.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    "One Billion Rising" – "Eine Milliarde erhebt sich" – der Name bezieht sich darauf, dass laut einer UN-Studie weltweit jede dritte Frau, also eine Milliarde Frauen und Kinder, bereits Opfer von Gewalt, geschlagen, vergewaltigt oder misshandelt wurden. Die Kampagne fordert ein Ende dieser Gewalt.

    Tanzaktionen in Mittel- und Oberfranken

    In Mittelfranken starten die Fürther mit ihrer Aktion gegen Gewalt im Musikpavillon an der Dr. Konrad-Adenauer-Anlage um 13.00 Uhr. Mit dabei Afro-Percussions, ein Flash-Mob von Schülerinnen des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums und Hip Hop.

    Im oberfränkischen Bamberg wird ab 14.20 Uhr auf dem Maxplatz für ein selbstbestimmtes, freies Leben getanzt.

    In Schwabach lädt das Tanztheater "7 Morgen" zu einem Flashmob ab 16.00 Uhr.

    Aktionen auf der Straße

    Ab 17.00 Uhr wird in Erlangen vor dem Bekleidungsgeschäft Peek & Cloppenburg in der Nürnberger Straße getanzt.

    Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Nürnberger Land lädt in Schnaittach ab 18.00 Uhr auf den Platz vor dem Rathaus zum Tanz für die Rechte der Frauen ein. Ebenfalls um 18.00 Uhr beginnt "One Billion Rising" auf dem Nürnberger Gewerbemuseumsplatz, unterstützt von der Sambagruppe Sambesi der Maria-Ward- Schule.

    Tanzen für die Rechte von Frauen

    Die Aktion wurde 2012 von der US-amerikanischen Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr haben sich nach Angaben der Initiatoren deutschlandweit 180 Orte und rund 60.000 Menschen daran beteiligt. Unterstützt wird die Initiative sowohl von vielen städtischen und kommunalen Einrichtungen, wie auch von Tanzschulen, Schulen sowie Vereinen, die sich um die Rechte der Frauen bemühen.

    Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet deutschlandweit Hilfe unter der kostenlosen Telefonnummer 08000-116 016. Die Telefonnummer ist rund um die Uhr erreichbar.