Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Ferientipp: Rundgang über die Oktoberfest-Baustelle | BR24

© BR24

Rund sechs Wochen vor Wiesn-Start stehen die Festzelte weitgehend. Eindrücke von Münchens einziger Baustelle, die jedes Jahr rechtzeitig fertig wird.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ferientipp: Rundgang über die Oktoberfest-Baustelle

Ab heute gibt es offizielle Führungen über die wohl größte Baustelle in München - die auf dem Oktoberfest-Gelände. Eigentlich ist sie umzäunt und wird streng gewacht, doch an zehn Tagen führen Gästeführer eineinhalb Stunden über die Wiesn-Baustelle.

1
Per Mail sharen
Teilen

Helm, Warnweste und festes Schuhwerk sind Pflicht bei der Führung und so geht es in oder vor die 16 großen Zelte, die ja eigentlich feste Bauten sind.

Längst stehen alle, bei der Fischer Vroni aber nur das Gerippe - dafür hängt dort schon die Rückwanddeko. Der Löwenbräuturm ist bereits aufgestellt, die Krone vom Hofbräuhaus noch nicht. Durch Gabelstapler und Kräne bahnt sich Gästeführerin Ingrid Oxfort einen Weg .

"Das Spannende ist zu sehen, wie die einzelnen Teile zusammengebaut werden und wie sich das alles zusammenfügt." Ingrid Oxfort, Gästeführerin auf der Oktoberfest-Baustelle

Elf Wochen Bauzeit, 2.000 Handwerker

So muss zuerst alles außen stehen und die Küche betoniert sein, damit die Dekoration in der Höhe fertig wird. Und die Toilettenanlagen stehen schon in fertigen Containern auf der Theresienwiese und warten darauf, angeschlossen zu werden.

Rund elf Wochen dauert die Bauzeit, bis zu 2.000 Handwerker sind täglich vor Ort. Anton Pletschacher baut fast jedes Zelt auf: Das Wichtigste ist, dass die rund 150 Lkw immer die richtigen Container bringen.

"Das muss just in time kommen, damit bis zum Anstichtag alles fertig ist." Anton Pletschacher, Handwerker auf der Wiesn-Baustelle

Und somit ist die Wiesn vermutlich die einzige Baustelle, die rechtzeitig fertig wird.

Die Führungen beginnen ab Freitag, 2. August, 15 Uhr. Eine vorherige Anmeldung beim Tourismus-Amt München ist aus Sicherheitsgründen erforderlich. Die Führungen sind für Kinder und Erwachsene ab 12 Jahren, der Eintritt kostet 13 Euro.

© BR / Tanja Gronde

Die Aufbauarbeiten für das #Oktoberfest sind schon im vollen Gange.

© BR / Tanja Gronde

Ab Freitag kann jede/r mit Gästeführerin Ingrid mitgehen und sich selbst ein Bild von der Mega-Baustelle machen.

© BR / Tanja Gronde

Das Herzerl fürs Fenster im Marstall-Zelt ist auch schon da.

© BR / Tanja Gronde

Das Gerippe der Fischer-Vroni.