BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

ÖPNV-Ausbau: Rosenheim will mehr in Busse investieren | BR24

© BR

Der ÖPNV in Stadt und Landkreis Rosenheim soll attraktiver werden. Das ist das allgemeine Ziel des Nahverkehrsplans, der derzeit fortgeschrieben wird. Eine erste Hürde wurde jetzt genommen.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

ÖPNV-Ausbau: Rosenheim will mehr in Busse investieren

Im Rosenheimer Verkehrsausschuss sind sich alle einig: Der öffentliche Nahverkehr in Stadt und Landkreis Rosenheim soll attraktiver werden. Dafür will man auch mehr Geld in die Hand nehmen.

1
Per Mail sharen
Teilen

2005 war der Nahverkehrsplan für Stadt und Landkreis Rosenheim zum letzten Mal aktualisiert worden. Dementsprechend besteht Nachholbedarf. Nun soll der Anteil an öffentlichen Verkehrsmitteln am Gesamtverkehr in Stadt und Landkreis Rosenheim gesteigert werden. Das ist das allgemeine Ziel des Nahverkehrsplans, der derzeit fortgeschrieben wird. Es zeichnet sich ab, dass sowohl die Stadt Rosenheim als auch der Landkreis mehr Geld in die Hand nehmen wollen um die Mobilitätsangebote zu verbessern.

Eine erste Hürde wurde jetzt genommen: Der Rosenheimer Verkehrsausschuss billigte den aktuellen Entwurf, der nun dem Stadtrat vorgelegt wird. Der Beschluss im Kreistag soll im Dezember folgen.

Mehr Busse auf stark frequentierten Strecken

Der aktuelle Entwurf, der von einem Kasseler Planungsbüro erarbeitet wurde, schlägt unter anderem einen Bus-Stundentakt auf den stärksten Achsen vor. Außerdem soll der Verkehr an der Grenze geprüft werden und welchen Einfluss dieser auf den Tourismus hat. Der Verkehrsausschuss sprach sich auch dafür aus, die Konzessionslaufzeiten für die verschiedenen Busunternehmen zu harmonisieren.

Rosenheimer Verkehrsverbund möglich

Beim Busverkehr sind derzeit rund 60 Linien überwiegend in eigener Regie unterwegs. Eine luftschadstofffreie Fahrzeugflotte soll langfristig erreicht werden. Vorstellbar ist auch ein Rosenheimer Verkehrsverbund mit einheitlichem Tarif- und Fahrkartensystem. Ist der aktuelle Nahverkehrsplan von den Gremien bewilligt, bekommt ihn die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft an die Hand.