Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Ölspur sollte Motorradfahrer zu Fall bringen | BR24

© picture-alliance/dpa

Symbolbild: Ölspur gelegt

Per Mail sharen

    Ölspur sollte Motorradfahrer zu Fall bringen

    Nachdem ein Unbekannter am Wochenende auf einer Kreisstraße im Landkreis Traunstein absichtlich eine Ölspur gelegt hat, will die Polizei den Täter jetzt mit einer neu eingerichteten Arbeitsgruppe zur Strecke bringen.

    Per Mail sharen

    Ein Unbekannter hat am Wochenende auf der Kreisstraße zwischen Dorfen und Petting eine Ölspur gelegt. Obwohl es noch keine Hinweise auf einen Täter gibt, ist sich die Polizei ziemlich sicher, dass der Ölfilm bewusst über der Fahrbahn verteilt wurde, um dort Motorradfahrer verunglücken zu lassen. 

    Das Öl war nämlich über die ganze Fahrbahnbreite am Beginn eines Waldstücks ausgebracht worden. Wenn durch einen Motorschaden oder einen geplatzten Schlauch Öl auf der Fahrbahn ausläuft, sei immer nur eine Fahrspur verunreinigt, so ein Polizeisprecher. Da der Straßenabschnitt im Schatten liegt, konnten Auto- und Motorradfahrer die Ölspur beim Heranfahren nicht erkennen. Glücklicherweise ereignete sich kein Unfall.

    Arbeitsgruppe soll Täter zur Strecke bringen

    Die Polizei hat eine spezielle Arbeitsgruppe eingerichtet, die Hinweise zu der Tat sammeln soll. Beamte der Kripo und der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein sollen dabei gemeinsam ermitteln. Die Polizei warnt sämtliche Verkehrsteilnehmer und besonders Motorradfahrer davor, dass der unbekannte Täter an anderen Orten ebenfalls die Fahrbahn verunreinigt haben könnte.