BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Ökumenisches Glockenläuten in Nürnberg und Fürth | BR24

© BR/Philipp Kimmelzwinger

Ökumenisches Glockenläuten in Nürnberg und Fürth

Per Mail sharen

    Ökumenisches Glockenläuten in Nürnberg und Fürth

    Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise entfallen vorerst alle Gottesdienste. In Nürnberg und Fürth werden aber dennoch Glocken läuten. Zudem sollen im Rahmen einer Aktion Kerzen in die Fenster gestellt werden.

    Per Mail sharen

    Die beiden großen Kirchen in Nürnberg haben sich für kommenden Sonntag (22.03.20) zum gemeinsamen Glockenläuten verabredet. Um zehn Uhr soll das ökumenische Läuten unter dem Motto "Wir sind da - nur anders" beginnen, teilte das evangelische Dekanat Nürnberg mit.

    Glockenläuten soll Zeichen setzen

    Demnach soll zu der Zeit, zu der normalerweise die Glocken die Menschen in den Gottesdienst rufen würden, ein Zeichen gesetzt werden, hieß es. So wüssten die Menschen in Nürnberg zwar, "dass kein Gottesdienst stattfindet, wir aber - jeder und jede zu Hause - miteinander und füreinander beten", teilte Stadtdekan Jürgen Körnlein mit.

    "Licht der Hoffnung" in Fürth

    Auch in Fürth werden zu den gemeindeüblichen Zeiten am Sonntag die Glocken aller Kirchen läuten, schrieb der Fürther Dekan Jörg Sichelstiel in einer Mitteilung. Evangelische und katholische Gemeinden in Stadt und Landkreis Fürth beteiligen sich demnach außerdem an der Aktion "Licht der Hoffnung" und laden die Menschen dazu ein, beim Abendläuten Kerzen zu entzünden und in die Fenster zu stellen. In der gegenwärtigen Situation sei es wichtig, sich der Gemeinschaft im Glauben zu vergewissern, so Sichelstiel.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!