BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Oberstdorf: Langlaufstadion soll für Ski-WM umgebaut werden | BR24

© picture-alliance/dpa/ULMER/Andreas Schaad

Nordische Ski Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf im Langlaufstadion

Per Mail sharen

    Oberstdorf: Langlaufstadion soll für Ski-WM umgebaut werden

    Der Oberstdorfer Gemeinderat hat gestern nach langer Diskussion entschieden, das Langlaufstadion für 20 Millionen Euro für die Nordische Ski-WM 2021 umzubauen. Es werden unter anderem mehrere neue Gebäude gebaut und die Loipen werden angepasst.

    Per Mail sharen

    Die Räte haben sich gestern darauf festgelegt, wo welche Gebäude entstehen sollen. Um das Stadion fit zu machen für die WM sollen unter anderem eine neue Maschinengarage für die Pistengeräte entstehen, Umkleiden für die Athleten, Wachs- und Lagerräume. Außerdem wird die Beschneiung erneuert mit einem größeren Schneiteich, neuen Pumpen und Schneekanonen.

    Umbau auch bein den Loipen und beim Skisprungstadion

    Um den Anforderungen des Internationalen Ski Verbands, kurz FIS, gerecht zu werden, muss auch die Streckenführung der Loipen angepasst werden. Neben dem Langlaufstadion sind auch im Skisprungstadion umfassende Modernisierungsarbeiten für die WM geplant.

    Hoffnung auf hohe Zuschüsse für das WM-Bauprogramm

    Als Richtgröße für das gesamte WM-Bauprogramm hat der Gemeinderat jetzt eine Summe von 30 Millionen Euro gesetzt. Die Gemeinde selber will sich mit maximal vier Millionen an den Kosten beteiligen, der Rest soll mit Zuschüssen von Bund, Land und Landkreis finanziert werden.

    WM-Bauprogramm ist noch nicht endgültig beschlossen

    Bis Ende Mai sollen die Vorentwurfsplanungen fertig sein, am 7. Juni will der Gemeinderat das Bauprogramm dann endgültig beschließen. Die Planung soll bis dahin sollen aber auch noch einmal auf Optimierungs- und Einsparpotenziale untersucht werden.