Bild

Junglehrer wollen nicht nach Oberbayern
© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

Autoren

Sebastian Grosser
© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

Junglehrer wollen nicht nach Oberbayern

Wer nicht versetzt werden will, der geht zum Standesamt - in guter Hoffnung, dann nicht versetzt zu werden. Viele Lehrer heiraten vor dem Ende ihres Referendariats, um zu Hause in der Oberpfalz bleiben zu können. Die Statistik zeigt: In der sind Oberpfalz 47 Prozent der Lehramtsanwärter verheiratet. Im bayerischen Schnitt sind es nur 27 Prozent.

Heirat gegen Versetzung?

Heiraten um nicht in Oberbayern auf die Schule zu müssen? Die Zahlen geben auch Kultusminister Bernd Sibler (CSU) - aus Niederbayern - zu denken.

"Es ist ein interessanter Befund, dass in der Oberpfalz erheblich mehr verheiratete Lehrkräfte sind als in anderen Bezirken. Da mag sich jeder selbst einen Reim darauf machen." Bernd Sibler

Allerdings ist eine Heirat längst keine Garantie mehr, um eine Versetzung zu vermeiden. Die Folge: Viele verheiratete Junglehrer gehen dann nicht nach Oberbayern und beenden ihrer Lehrerlaufbahn, sofern ihr Partner ausreichend verdient, sagt Ursula Schroll, Rektorin der Grund- und Mittelschule Mühlhausen.

Schroll ist auch Oberpfälzer Bezirksvorsitzende des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnen-Verbandes (BLLV). Sie sitzt gerade vor dem Stundenplan. Schroll hat lange daran getüftelt, welcher Lehrer nun in welcher Klasse welchen Unterricht machen kann. Das Problem: Ihr fehlen ausgebildete Lehrer. Denn Lehramtsanwärter dürfen nur ganz bestimmte Fächer unterrichten.

Lehrermangel an Grund- und Mittelschulen

Und selbst die Lehramtsanwärter bleiben am Ende des Schuljahres nicht in der Oberpfalz: Von rund 250 Junglehrern, die nun ihr zweites Staatsexamen abgeschlossen haben, müssen 200 ihren Dienst in Oberbayern antreten. Dabei fehlt es auch an Lehrern in der Oberpfalz - gerade an Grund- und Mittelschulen.

"Wir haben gut ausgebildete Lehrer, die alle in Oberbayern sitzen. Natürlich gibt es da auch Löcher zu stopfen. Aber hier ein Loch aufzumachen, um woanders ein Loch zu stopfen und die Probleme von einem zum anderen zu schieben. Das ärgert mich ganz einfach." Ursula Schroll

Rektorin plant Unterrichtsstunden

Rektorin plant Unterrichtsstunden

Autoren

Sebastian Grosser

Sendung

Mittags in Niederbayern und Oberpfalz vom 11.09.2018 - 12:10 Uhr