BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Obernburger Repair-Café kommt ins Landratsamt Miltenberg | BR24

© Stefan Engels

Obernburger Repair-Café kommt ins Landratsamt Miltenberg

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Obernburger Repair-Café kommt ins Landratsamt Miltenberg

Seit fünf Jahren wird im Repair-Café in Obernburg (Lkr. Miltenberg) geschraubt, getüftelt oder genäht. Jetzt wird die Reparatur-Aktion für ein XL-Format ins Landratsamt Miltenberg verlegt. Freiwillige reparieren hier die unterschiedlichsten Dinge.

Per Mail sharen
Teilen

Der Lieblingspullover hat ein Loch oder die Nachttischlampe funktioniert nicht mehr. Da bleibt scheinbar nur eine Lösung: Ab in den Müll. Doch genau hiergegen möchten die Betreiber des Repair-Cafés in Obernburg im Landkreis Miltenberg vorgehen: Reparieren statt wegwerfen. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens kommt das Obernburger Repair-Café für ein "XL-Format" ins Miltenberger Landratsamt.

Unterstützung von anderen Initiativen und freiwilligen Helfern

Für das Repair-Café XL haben die Veranstalter auch viele benachbarte Initiativen eingeladen, um ein größeres Reparatur-Angebot anbieten zu können. Auch Mitarbeiter der kommunalen Abfallwirtschaft beteiligen sich an der Aktion. Laut Stefan Engels vom Repair-Café Obernburg seien die Fachleute und Organisatoren ehrenamtlich in das Reparatur-Projekt eingebunden.

Alles, was mit einer Hand getragen werden kann

Jeder, der möchte, ist eingeladen vorbeizukommen und Gegenstände des täglichen Bedarfs kostenlos reparieren zu lassen: egal ob Unterhaltungselektronik oder Haushaltsgeräte. "Erlaubt ist alles, was mit einer Hand getragen werden kann", so Stefan Engels gegenüber dem BR. Das gehe von kaputten Kleidungsstücken über Puppen bis hin zu Nachttischlampen, Kaffeemaschinen und Staubsaugern.

Positive Bilanz zum fünfjährigen Jubiläum

In den vergangenen fünf Jahren wurden im Repair-Café Obernburg zahlreiche Dinge repariert, aber auch Menschen bei Problemen mit dem Smartphone beraten. Stefan Engels zieht eine durchweg positive Bilanz zum Jubiläum. "Bei knapp 60 Terminen wurden im Schnitt 50 Sachen repariert", erklärt Engels. Laut ihm gebe es eine Reparaturquote von 70 - 80 Prozent. So trage das Projekt positiv zur Umwelt bei, da kaputte Dinge repariert und eben nicht gleich in den Müll geworfen werden. Auch im Umfeld des Repair-Cafés werde das Projekt sehr gut angenommen, heißt es von Stefan Engels.

© BR

Seit fünf Jahren wird im Repair-Café in Obernburg (Lkr. Miltenberg) geschraubt, getüftelt oder genäht. Jetzt wird die Reparatur-Aktion für ein XL-Format ins Landratsamt Miltenberg verlegt.