BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Oberfränkische Polizei warnt vor Telefonbetrügern | BR24

© picture-alliance/dpa

Betrug am Telefon (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    Oberfränkische Polizei warnt vor Telefonbetrügern

    Ein Ehepaar aus dem Landkreis Bayreuth ist Telefonbetrügern auf den Leim gegangen. Um an gewonnenes Geld aus einem Gewinnspiel zu kommen, sollten die beiden Geld über sogenannte Steam-Codes übermitteln. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die oberfränkische Polizei warnt vor Telefonbetrügern, die ihre Opfer mit falschen Gewinnversprechen locken wollen. Von einem Ehepaar aus Plankenfels im Landkreis Bayreuth haben Unbekannte laut Polizei mehrere hundert Euro ergaunert.

    Betrugsmasche mit Gewinnspielen

    Am Telefon wurde den Eheleuten am Montag suggeriert, dass sie bei einem Gewinnspiel einen höheren Geldbetrag gewonnen hätten. Für den Transport und die Versicherung des Geldes wären aber mehrere hundert Euro nötig. Das Geld sollte über sogenannte Steam-Karten gezahlt werden, die ähnlich funktionieren wie Prepaid-Karten für Handys. Diese Wertkarten sind mit einem Code versehen. Wenn dieser verwendet wurde, ist das Geld verbucht und kann nicht zurückgeholt werden.

    Polizei ermittelt wegen Betrugs

    Nachdem das Ehepaar die Steam-Codes übermittelt hatte, forderten die Unbekannten noch mehr Geld. Das Ehepaar wurde misstrauisch und rief die Polizei. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt nun wegen Betrugs und rät der Bevölkerung, besonders vorsichtig zu sein.

    Verhaltenstipps der Polizei

    Wer an keiner Lotterie teilgenommen hat, kann nichts gewinnen. Außerdem soll man niemals Kontodaten oder Adressen weitergeben und niemals Geld bezahlen, um an einen vermeintlichen Gewinn zu kommen. Die Polizei rät auch dazu, die eigenen Kontoauszüge und die Telefonrechnung regelmäßig zu überprüfen. Weitere Verhaltenstipps gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de.

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Von
    • Christiane Scherm
    Schlagwörter