Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Oberbayern: An diesen Schulen ist bis Freitag schneefrei | BR24

© picture alliance/Uli Deck/dpa

Spielende Kinder im Schnee

Per Mail sharen
Teilen

    Oberbayern: An diesen Schulen ist bis Freitag schneefrei

    Extralange Winterferien gibt es für Kinder im südlichen Oberbayern. In den Landkreisen Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen und im südlichen Landkreis Traunstein bleiben die Schulen bis Freitag geschlossen. Wie es danach weitergeht, ist noch unklar.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Viele Schulen sind bei all dem Schnee und Matsch kaum zu erreichen. Die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen haben erklärt, dass sie ihre Schulen bis einschließlich Freitag zumachen. Bereits am Montag und am Dienstag war vielerorts in Oberbayern der Unterricht ausgefallen.

    Traunstein: Bis zu 90 Zentimeter Neuschnee erwartet

    Und auch im südlichen Landkreis Traunstein fällt der Unterricht die ganze Woche aus. Das haben nun das Landratsamt und das Staatliche Schulamt mitgeteilt.

    Hintergrund ist, dass der Deutsche Wetterdienst für die kommenden Tage wieder vor starkem Schneefall warnt – für den Landkreis Traunstein rechnen Meteorologen mit bis zu 90 Zentimetern Neuschnee. Es besteht die Gefahr von starken Schneeverwehungen und Schneebruch. Angesichts dieser Vorhersagen kann der sichere Schulweg für die Kinder nicht gewährleistet werden.

    Nicht betroffen von der Anordnung sind im Stadtgebiet Traunstein die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft, der Campus Traunstein, sowie das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

    Schulen müssen Betreuung anbieten

    Lehrkräfte müssen laut Kultusministerium ihren Dienst antreten, soweit es die Witterung zulasse. Schließlich müsse für die Schüler, die trotz Unterrichtsausfalls eintreffen, eine angemessene Beaufsichtigung gewährleistet sein.

    Die Entscheidung über den Unterrichtsausfall liegt laut Ministerium bei den "regional zuständigen Koordinierungsgruppen Schulausfall", sagte die Ministeriumssprecherin. Privaten Schulen werde empfohlen, sich dieser Entscheidung anzuschließen.