BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: News5

Die Obduktion der Leiche einer 52-Jährigen hat ergeben, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Sie war am Dienstag tot in ihrer Wohnung in Schwabach gefunden worden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Obduktion ergibt: 52-Jährige aus Schwabach starb durch Gewalt

Nach der Obduktion der gestern in Schwabach tot aufgefundenen Frau, geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Die Beamten ermitteln in alle Richtungen auf der Suche nach dem oder den Tätern. Dabei werden auch Spürhunde eingesetzt.

Per Mail sharen
Von
  • Martin Hähnlein

Auch nach der Obduktion der Frauenleiche in Schwabach sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Die Obduktion des Leichnams sei abgeschlossen, teilte die Polizei mit. Wie genau die 52-Jährige ums Leben kam, wollten die Ermittler nicht bekanntgeben.

"Gewalt gegen den Körper kann als todesursächlich angesehen werden", teilte die Polizei am Mittwoch mit. Genaue Angaben zum Todeszeitpunkt nannte die Polizei nicht.

Polizeibefragungen und Spürhunde im Einsatz

Auch heute hat die Spurensicherung die Wohnung des Opfers in einem Schwabacher Mehrfamilienhaus untersucht und Nachbarn befragt. Außerdem sind Spürhunde im Einsatz, um Hinweise auf den oder die Täter zu liefern. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen, sagte eine Polizeisprecherin dem BR.

Eine Bekannte hatte die allein lebende 52-jährige Frau am Nachmittag leblos in ihrer Wohnung im Stadtteil Eichwasen entdeckt. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!