BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© WDR
Bildrechte: pa/dpa

Die Gruppe um die Politiker Georg Nüßlein und Alfred Sauter sollte für die Vermittlung von Masken-Geschäften doppelt so viel Geld kassieren als bislang bekannt. Insgesamt hätten rund 11,5 Millionen Euro fließen sollen.

37
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sauter und Nüßlein sollten für Masken-Deals viel mehr kassieren

Die Gruppe um die Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein sollte für die Vermittlung von Masken-Geschäften doppelt so viel Geld kassieren wie bislang bekannt. Insgesamt hätten rund 11,5 Millionen Euro fließen sollen.

37
Per Mail sharen
Von
  • Moritz Börner
  • BR24 Redaktion

Alfred Sauter, CSU, und Georg Nüßlein, bis zuletzt ebenfalls CSU, sollen zusammen mit drei weiteren Personen Masken einer hessischen Textilfirma an mehrere Ministerien vermittelt haben. Wie Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung nun zeigen, hätte die Gruppe dafür doppelt so viel Geld erhalten sollen wie als bislang bekannt: insgesamt 11,5 Millionen Euro.

Privatbank informierte Behörden

Das Geld soll über eine Karibik-Insel und eine liechtensteiner Privatbank geflossen sein, die sogenannte "diskrete Dienstleistungen" anbietet. Zehn Millionen Euro seien bereits überwiesen worden. Erst bei der letzten Überweisung weiterer 1,5 Millionen Euro soll die Privatbank dann stutzig geworden sein und die Behörden informiert haben.

Rückzahlung nur bei Verurteilung

Nur ein Teil des Geldes wurde offenbar ausbezahlt, die Justiz hat das meiste davon inzwischen sichergestellt. Zurückgeben müssen es Sauter, Nüßlein und ihre Partner aber nur, wenn sie verurteilt werden. Sauter hat sich inzwischen aus der Landtagsfraktion zurückgezogen, Nüßlein trat nach massivem Druck aus der CSU aus.

Mittelsmann soll die Fäden gezogen haben

Mittelsmann im Hintergrund war womöglich ein Geschäftsmann, gegen den wegen des Verdachts der Bestechung von Mandatsträgern ermittelt wird. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern gegen insgesamt fünf Beschuldigte, darunter Sauter und Nüßlein.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!