BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NürnbergMesse verschiebt Bau von neuem Convention Center | BR24

© MesseNürnberg

So soll das neue Convention Center aussehen.

Per Mail sharen

    NürnbergMesse verschiebt Bau von neuem Convention Center

    Auch die NürnbergMesse bleibt von den Folgen der Corona-Krise nicht verschont. Der Bau eines neuen Convention Centers wurde um mehrere Jahre verschoben. Die Messe muss Geld sparen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Florian Deglmann

    Die NürnbergMesse hat den Neubau des geplanten vierten Convention Centers "NCC Süd" verschoben. Grund sei, so die Verantwortlichen, die anhaltende Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die Messewirtschaft. Die Messe müsse in allen Bereichen des Unternehmens Kosten einsparen und liquiditätswirksam Ausgaben reduzieren, heißt es weiter. Der Bau des neuen Gebäudes würde eine Investition von rund 300 Millionen Euro bedeuten.

    Neues Convention Center entsteht frühestens 2024

    Eigentlich hätten die Bauarbeiten bereits kommendes Jahr starten sollen. Stattdessen sei der Baubeginn nun auf Februar 2024 oder gar Februar 2025 verschoben. Gleiches gelte für das eigentlich geplante Bürogebäude "The Key" im Messezentrum. Die Geschäftsführer Peter Ottmann und Roland Fleck werden in einer Mitteilung zitiert: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben." Auch aktuell habe man ein funktionsfähiges Messegelände, das attraktive Rahmenbedingungen für Messen, Kongresse und Events biete, auch nach der Corona-Krise.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!