BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Tiergarten Nürnberg / Tim Collins
Bildrechte: Tiergarten Nürnberg / Tim Collins

Kamerunflussdelfine in ihrem Lebensraum

Per Mail sharen

    Nürnberger Tiergarten will Kamerunflussdelfin retten

    Der Nürnberger Tiergarten will sich an der Rettung des vom Aussterben bedrohten Kamerunflussdelfins beteiligen. Dazu unterstützt er ein Konsortium von weltweit agierenden Wissenschaftlern und Naturschutzorganisatoren, teilt die Stadt Nürnberg mit.

    Per Mail sharen
    Von
    • Oliver Tubenauer

    Der Kamerunflussdelfin oder Sousa teuszii ist eine nur wenig bekannte und vom Aussterben bedrohte Delfinart. Der Nürnberger Tiergarten will einen Beitrag zu seinem Schutz leisten und unterstützt deswegen ein internationales Netzwerk.

    Schätzung: Weniger als 3.000 Tiere weltweit

    Kamerunflussdelfine sind an der Westküste Afrikas beheimatet. Dort kommen sie in 19 Ländern vor: von der Westsahara im Norden bis Angola im Süden. Allerdings gehen Schätzungen davon aus, dass es nur noch weniger als 3.000 Tiere gibt.

    Daher haben internationale Naturschutzorganisationen, darunter die Weltnaturschutzunion (IUCN), die Convention on Migratory Species (CMS) und die International Whaling Commission (IWC) große Bedenken über die Zukunft der Tierart geäußert. Der Kamerunflussdelfin ist, anders als sein Name erwarten lässt, kein Flussdelfin, sondern lebt hauptsächlich im Meer. Er hält sich in flachen Küstengewässern auf, in denen auch Menschen tätig sind.

    Menschen sind das Hauptproblem der Delfine

    Es ist davon auszugehen, dass die hohe Sterblichkeit der auch „Sousa“ genannten Delfine vor allem daran liegt, dass sich die Tiere in Fischernetzen verfangen. Zudem zerstören Bauprojekte ihre küstennahen Lebensräume. Um die Notlage dieser Delfinart ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und finanzielle Mittel zu ihrem Schutz zu sammeln, wurde die dreisprachige Internetpräsenz sousateuszii.org entwickelt. Der Kurator des Nürnberger Tiergartens, Lorenzo von Fersen, leitet das Fundraising des Konsortiums.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!