BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nürnberger Taxi-Räuber zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt | BR24

© BR

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat einen jungen Mann zu mehreren Jahren Haft verurteilt. Er hatte einen Taxifahrer mit einem Skalpell bedroht und verletzt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nürnberger Taxi-Räuber zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

Weil er einen Taxifahrer in Nürnberg überfallen und mit einem Skalpell attackiert hat, muss ein 22-Jähriger für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Gericht davon aus, dass er den Taxler ausrauben wollte. Das Opfer wurde bei der Attacke verletzt.

Per Mail sharen
Teilen

Mit einem Skalpell hatte ein 22-Jähriger im Frühjahr vergangenen Jahres in Nürnberg einen Taxifahrer attackiert. Dafür muss er nun für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis, so lautet das Urteil vom Montag. Das Landgericht Nürnberg-Fürth sah es als erwiesen an, dass der Mann versucht hat, den Taxifahrer auszurauben. Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter räuberischer Erpressung verurteilt.

Taxifahrer konnte Alarm auslösen

Im April 2019 war der heute 22-Jährige am Nürnberger Hauptbahnhof in ein Taxi gestiegen und hatte den Fahrer in eine verlassene Gegend gelotst. Dort angekommen, ging er mit dem Skalpell auf den Fahrer los und fügte ihm eine Stichverletzung am Arm zu, ehe er mit dem Griff des Skalpells mehrfach auf den Kopf seines Opfers einschlug. Nachdem der Taxifahrer Alarm auslöste, flüchtete der Angreifer ohne Beute.