BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nürnberger Symphoniker starten Musiksommer im Serenadenhof | BR24

© dpa / picture alliance

Nürnberger Symphoniker bei der Probe zum Klassik Open Air im Nürnberger Luitpoldhain

Per Mail sharen

    Nürnberger Symphoniker starten Musiksommer im Serenadenhof

    Unter dem Motto "Wir sind wieder da!" starten die Nürnberger Symphoniker am Freitagabend in ihren Openair-Konzertsommer. 38 Musikerinnen und Musiker dürfen auf der Bühne des Serenadenhofes spielen. Das ist knapp die Hälfte des Orchesters.

    Per Mail sharen

    Unterschiedliche Ensembles präsentieren zum Auftakt Werke von Mozart und Tschaikowsky. Jedes der nächsten vier Wochenenden steht unter einem anderen Motto. Wiener Melodien sind genauso dabei wie Opern- und Musicalhighlights. Bis zum 2. August soll es insgesamt 16 Konzerte im Serenadenhof geben.

    Hommage an Beethoven

    Beethovens 250. Geburtstag widmen die Nürnberger Symphoniker drei Konzerte. Zu Gast ist der international gefeierte Pianist Lars Vogt, der Beethovens 2. Klavierkonzert spielt und danach die 3. Symphonie, die Eroica dirigiert.

    Ein kleines Stück Normalität in Corona-Zeiten

    Auch wenn man wegen der Corona-Pandemie von einem normalen Spielbetrieb noch weit entfernt sei, könnten die Besucher die Konzerte wegen der besonderen Open-Air-Situation im Nürnberger Serenadenhof fast so unbeschwert genießen wie bisher, heißt es in einer Mitteilung des Orchesters. Denn immerhin entfalle ja mittlerweile auf den reservierten Sitzplätzen die Maskenpflicht. 250 Konzertbesucher dürfen in den Nürnberger Serenadenhof. Bei schlechtem Wetter müssen die Konzerte ausfallen. Karten gibt es an der Abendkasse. Das vollständige Programm ist auf der Internetseite der Nürnberger Symphoniker unter www.nuernbergersymphoniker.de zu finden.