BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Philipp Kimmelzwinger

An Heiligabend sind die Kirchen normalerweise voll. Wegen Corona dürfen aber nicht so viele in den Gottesdienst. Die vier Innenstadtkirchen in Nürnberg vergeben deshalb heuer die Plätze online.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nürnberger Kirchen vergeben Online-Platzkarten für Heiligabend

An Heiligabend sind die Kirchen normalerweise voll. Wegen Corona dürfen aber nicht so viele in den Gottesdienst. Die vier Innenstadtkirchen in Nürnberg vergeben deshalb heuer die Plätze online.

1
Per Mail sharen
Von
  • Julia Demel

Für viele Menschen gehört der Kirchgang zu Heiligabend und Weihnachten dazu. Normalerweise sind die Kirchen an den Feiertagen bis auf den letzten Platz besetzt. Wegen Corona dürfen in diesem Jahr aber nicht so viele Menschen an einem Gottesdienst teilnehmen, und sie müssen Abstand halten. Das Platzproblem lösen die vier evangelischen Innenstadtgemeinden St. Sebald, St. Lorenz, St. Jakob und St. Egidien, indem sie Platzkarten online vergeben.

Karten für den Gottesdienst über Online-Portal bestellbar

Die Tickets können ab heute (11.12.20) über die Webseiten der Kirchen oder das Internetportal Reservix erworben werden. Prinzipiell sind die Karten kostenlos. Das Portal Reservix, das sonst Konzert- und Theaterkarten verkauft, berechnet allerdings eine Bearbeitungsgebühr von 1,95 Euro und Versandkosten. Nach Angaben des Pfarramt-Sekretärs Björn Farthöfer gibt es aber für Menschen, die keinen Internetzugang haben, auch die Möglichkeit, sich im Pfarrbüro oder im Eckstein, dem Haus der Evangelischen Kirche Nürnberg, Reservierungskarten abzuholen.

Innenstadtkirchen in Nürnberg feiern wegen Corona mehr Gottesdienste

Die vier evangelischen Nürnberger Innenstadtkirchen St. Sebald, St. Lorenz, St. Egidien und St. Jakob haben die Anzahl ihrer Gottesdienste an Heiligabend in diesem Jahr deutlich erhöht, damit trotz der Corona-Beschränkungen möglichst viele Menschen einen Platz in einer der Kirchen bekommen können. Insgesamt werden 17 Gottesdienste angeboten, sieben in der Jakobskirche, vier in der Egidienkirche und jeweils drei in der Sebaldus- und der Lorenzkirche. Während der Gottesdienste gilt eine Maskenpflicht, zudem müssen die Sicherheitsabstände eingehalten werden. Nur Mitglieder eines Haushalts dürfen zusammensitzen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!