Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nürnberger Dekan wird neuer Regionalbischof in Oberbayern | BR24

© Koehler/ELKB

Christian Kopp wird neuer evangelischer Regionalbischof in Oberbayern.

Per Mail sharen
Teilen

    Nürnberger Dekan wird neuer Regionalbischof in Oberbayern

    Der bisherige Nürnberger Dekan Christian Kopp wird neuer evangelischer Regionalbischof im Kirchenkreis München und Oberbayern. Er tritt zum 1. Dezember die Nachfolge von Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler an, die in den Ruhestand geht.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Christian Kopp wird ab 1. Dezember neuer evangelischer Regionalbischof im Kirchenkreis München und Oberbayern und somit Nachfolger von Susanne Breit-Keßler, die nach 19 Jahren im Amt Ende November in den Ruhestand geht. Kollegen schätzen Kopp als Gestalter: Er sei einer, der Menschen motivieren könne.

    Verantwortung für eine halbe Million evangelische Christen

    Der gebürtige Regensburger war zuletzt Dekan im Nürnberger Süden. Er wechselt aus dem Herzen des bayerischen Protestantismus in die oberbayerische Diaspora. Eine halbe Million evangelische Christen leben in diesem eher katholisch geprägten Kirchenkreis. Er habe "an vielen Orten in Oberbayern eine lebendige und phantasievolle evangelische Kirche wahrgenommen", sagt Kopp in einer ersten Stellungnahme.

    Christian Kopp gilt als liberal: Kirche keine Wagenburg

    Den "guten Kontakt zu den Geschwistern in der Ökumene" will er weiter pflegen. Kopp ist mit den Problemen der Protestanten in und um München vertraut. Seit 2013 hat er als externer Berater die Zusammenlegung der Kirchengemeinden von Stockdorf und Planegg im Würmtal moderiert. Das habe er "grandios gemacht", heißt es in der Gemeinde. Theologisch zählt Kopp eher zum liberalen Flügel der Landeskirche als zum konservativ-lutherischen. Er sehe Kirche als Teil der Welt, nicht als Wagenburg, so eine Kollegin.