BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nürnberg will trotz Absage des Christkindlesmarkts leuchten | BR24

© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

"Gruß vom Nürnberger Christkindlesmarkt" steht auf Lebkuchenherzen an einem Stand (Archiv)

Per Mail sharen

    Nürnberg will trotz Absage des Christkindlesmarkts leuchten

    Ohne den Christkindlesmarkt ist Nürnberg alles andere als eine Weihnachtshauptstadt. Nach dessen Absage soll Nürnberg im Advent trotzdem leuchten, um wenigstens etwas Stimmung in die Stadt zu bringen. Weihnachtliche Stände soll es auch geben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Michael Reiner

    Auch nach der Corona-bedingten Absage des Nürnberger Christkindlesmarktes wird sich die Nürnberger Altstadt in der Advents- und Weihnachtszeit weihnachtlich präsentieren. Dafür sollen nach den Plänen der Stadt Nürnberg sogenannte Weihnachtsinseln sorgen, die in der Fußgängerzone und auf zentralen Plätzen aufgestellt werden.

    Verkaufsstände in der Innenstadt

    Abhängig von den Corona-Bestimmungen werden voraussichtlich ab Ende November oder Anfang Dezember weihnachtliche Verkaufsstände in Innenstadt aufgestellt. Hier können Budenbetreibern, die sonst auf dem Christkindlesmarkt stehen, ihre weihnachtlichen Waren anbieten.

    So sollen sie zumindest einen Teil der Einnahmeausfälle durch die Corona-Krise abfedern können. Allerdings: Glühwein und andere Heißgetränke wird es an den Buden nicht geben.

    Digitaler Christkindlesmarkt in Vorbereitung

    Außerdem ist nach Informationen aus dem städtischen Wirtschaftsreferat ein digitales Christkindlesmarkt-Angebot in Vorbereitung. Auf der Homepage des Christkindlesmarkts soll es Bestell- und Einkaufsmöglichkeiten direkt bei den Anbietern geben - Rauschgoldengel und Zwetschgenmännla online.

    Funkelnde Bäume auf dem Hauptmarkt

    Die Weihnachtsbeleuchtung soll in diesem Winter mindestens bis zum 10. Januar 2021 funkeln. Auf dem Hauptmarkt werden wie in früheren Jahren die beiden Christbäume an der Frauenkirche mit ihren Tausenden von Lichtpunkten aufgestellt, die für Stimmung bei der Eröffnung sorgten.

    Allerdings werden die Gemüse- und Obststände des Wochenmarkts über den Herbst und Winter auf dem Hauptmarkt bleiben. In "Normaljahren" waren sie in die Fußgängerzone umgezogen, um dem Christkindlesmarkt Platz zu machen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!