Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nürnberg will mehr Straßen nach Frauen benennen | BR24

© BR-Studio Franken/Andi Heinicke

Straßenschild der Anne-Frank-Straße in Nürnberg

1
Per Mail sharen
Teilen

    Nürnberg will mehr Straßen nach Frauen benennen

    Die Stadt Nürnberg will künftig mehr Straßen nach Frauen benennen. Nach einem Bericht der Stadtverwaltung sind die Männer auf den Straßenschildern deutlich in der Überzahl.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Auf dem Nürnberger Stadtgebiet sollen künftig mehr Frauennamen auf Straßenschildern stehen. Nach einem Bericht der Stadtverwaltung für den aktuellen Verkehrsausschuss gibt es nur 96 Straßen, die nach Frauen benannt sind – 1.126 Straßen tragen die Namen von Männern.

    Fünf neue Frauen, zwölf neue Männer

    Daran hat sich dem Bericht zufolge auch in den vergangenen fünf Jahren wenig geändert. In diesem Zeitraum wurden zwar fünf Straßen nach Frauen benannt, jedoch zwölf nach Männern. "Wir müssen daran arbeiten, dass dieser Missstand ausgeglichen wird", sagte Thorsten Brehm, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rathaus, dem Bayerischen Rundfunk. Die SPD hatte eine entsprechende Anfrage gestellt.

    Potenzielle Namenspatinnen fehlen

    "Das Verhältnis wird sich nicht über Nacht ändern, aber wir müssen besser werden", sagte Brehm. Auch die CSU-Fraktion im Rathaus beklagt, dass vergleichsweise wenige Straßen und Plätze nach Frauen benannt sind. So bald wird sich daran wohl nichts ändern. Auf der städtischen Vormerkliste von potenziellen Namenspaten stehen 45 Männer und sieben Frauen.

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Autor
    • Michael Reiner
    Schlagwörter