BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nürnberg wieder mit Distanzunterricht und Ausgangssperre | BR24

© BR

Ab morgen müssen die Grund- und Förderschüler in Nürnberg wieder in den Distanzunterricht, und es gilt wieder die nächtliche Ausgangssperre. Wie die Stadt mitteilt, steigt die 7-Tage-Inzidenz weiter. Derzeit liegt sie über 100, Tendenz steigend.

22
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nürnberg wieder mit Distanzunterricht und Ausgangssperre

Ab heute müssen die Grund- und Förderschüler in Nürnberg wieder in den Distanzunterricht, und es gilt wieder die nächtliche Ausgangssperre. Wie die Stadt mitteilt, steigt die 7-Tage-Inzidenz weiter. Derzeit liegt sie über 100, Tendenz steigend.

22
Per Mail sharen
Von
  • Nicolas Eberlein

Nach nur einem Tag Wechselunterricht in Grund- und Förderschulen kehrt Nürnberg ab heute (23.02.21) wieder zum Distanzunterricht bei diesen Schulen zurück. Grund ist die erneut auf einen Wert von über 100 gestiegene 7-Tages-Inzidenz, sagte Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (CSU) in einer kurzfristig einberufenen virtuellen Pressekonferenz.

Präsenz- und Wechselunterricht für Abschlussklassen

In Präsenz- und Wechselunterricht bleiben aber weiterhin die Abschlussklassen von Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen und von Berufsschulen, die noch vor Ostern ihre Abschlussprüfungen schreiben, so Schulreferentin Cornelia Trinkl. Ab Ende der Woche wolle sich die Stadtspitze wieder zusammensetzen und die Situation für die kommende Woche neu bewerten. Wie Trinkl betonte, sei Schule nicht nur ein Lernort, sondern auch ein Sozialraum. Deshalb müsse Schülerinnen und Schülern eine baldige Rückkehr an die Schulen ermöglicht werden, so die Schulreferentin.

Notbetreuung in Kitas läuft weiter

Auch die Kindertageseinrichtungen und Tagespflege-Einrichtungen kehren wieder zur Notbetreuung zurück, wie Sozialreferentin Elisabeth Ries erklärte. Im Unterschied zu den Schulen steht die Notbetreuung auch weiterhin allen Eltern zur Verfügung, die ihre Kinder nicht selbst betreuen können, etwa weil sie arbeiten müssen.

Corona-Inzidenzen seit Donnerstag stetig steigend

Bis Mitte vergangener Woche hätten die Zahlen kontinuierlich abgenommen, so der Oberbürgermeister, weswegen am vergangenen Donnerstag die Entscheidung zum Wechselunterricht ab heute getroffen wurde. Seit Samstag seien die Zahlen aber wieder gestiegen, so König. Auch in den nächsten Tagen werde erwartet, dass die Zahlen weiter steigen und über dem kritischen Wert von 100 bleiben. Sicherheit gehe an der Stelle vor, weshalb heute früh die Entscheidung getroffen wurde, den Präsenzunterricht wieder abzusagen. Es sei keine leichte Entscheidung gewesen, so König, auch sein Sohn wäre morgen in den Wechselunterricht gekommen.

Donnerstag wird neu beraten

Um Planungssicherheit zu gewährleisten, werde es diese Woche beim Distanzunterricht bleiben. Am kommenden Donnerstag (24.02.21) wolle sich die Stadtspitze zusammensetzen und diskutieren, ob ab der kommenden Woche wieder Wechselunterricht möglich sei, so König weiter. Wie Schulreferentin Cornelia Trinkl betonte, sei für sie und die Stadtspitze die Situation nicht absehbar gewesen. Sie habe Verständnis für Eltern, die sich erneut umstellen müssen. Eine dritte Welle müsse aber verhindert werden.

Nächtliche Ausgangssperre ab Dienstag

Des Weiteren gelte ab Dienstagabend auch wieder die Ausgangssperre von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr in Nürnberg. Im Zuge der Maßnahmen appellierte der Oberbürgermeister nochmals an die Bürgerinnen und Bürger, die Kontaktbeschränkungen auch bei steigenden Temperaturen und schönem Wetter einzuhalten. Nürnberg habe im Dezember 2020 noch eine Inzidenz von fast 400 gehabt und sich vieles erarbeitet, das dürfe jetzt nicht verspielt werden, so König.

Britische Virus-Variante bei 20 Prozent

Bei 22 Prozent der positiven Tests handele es sich um eine Mutante, vor allem die britische Mutante sei getestet worden. Es müsse jetzt alles getan werden, um die Inzidenz wieder unter den Wert von 100 zu bekommen.

© BR

Grundschulen in Bayern haben den Präsenzunterricht wiederaufgenommen. Aufgrund der teilweise erhöhten Inzidenz-Werte, müssen Nürnberger Schulen nach nur einem Tag wieder auf Distanzunterricht ausweichen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!