BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nürnberg: Knapp 311 Millionen Euro fürs Klima | BR24

© BR/Johanna Schlüter

"Klimaschutz geht uns alle an!" steht auf einem Schild einer Demonstrantin während eines Klimastreiks.

1
Per Mail sharen

    Nürnberg: Knapp 311 Millionen Euro fürs Klima

    Die Nürnberger Regierungsparteien CSU und SPD haben ihren Klimaschutz-Fonds vorgestellt: Rund 311 Millionen Euro sollen bis 2026 in die Verbesserung des ÖPNV, des Radverkehrs und in die Begrünung der Stadt investiert werden.

    1
    Per Mail sharen

    Das Thema Klimaschutz ist dem Regierungsbündnis aus CSU und SPD in Nürnberg offenbar wichtig: Knapp 311 Millionen Euro wollen sie unter anderem in den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), den Radausbau und in die Begrünung der Stadt investieren. Das teilten die beiden Fraktionsvorsitzenden Andreas Krieglstein (CSU) und Thorsten Brehm (SPD) als ihren Klimaschutz-Plan für diese Stadtratsperiode mit.

    148 Millionen Euro für ÖPNV

    Demnach sollen 56 Millionen Euro in Planung, Grunderwerb und Bau für Radwege und die Lastenradförderung fließen. Für das geplante 365-Euro-Ticket für Schüler, das neue Sozialticket und Verbesserungen im Fuhrpark sollen 148 Millionen Euro in einen attraktiveren Nahverkehr fließen, heißt es weiter. Dabei seien aber die Ausbauprojekte von U- und Straßenbahn noch gar nicht mit eingerechnet. Hier ist die Stadt weiterhin auf Fördermittel aus Bund und Land angewiesen. Auch beim Neubau von Gebäuden wollen die beiden Fraktionsvorsitzenden auf Nachhaltigkeit setzen, so beispielsweise beim neuen Schulzentrum Südwest.

    Pläne gehen nun an den Stadtrat

    Die Maßnahmen seien zuvor mit der Städtekammer abgestimmt worden und sollen nun auch dem Stadtrat vorgelegt werden. In der Kooperationsvereinbarung von CSU und SPD hatten sich die Parteien auf 120 Millionen Euro für den Klimaschutz-Fonds verständigt. Dass die geplanten Ausgaben nun auf 310,9 Millionen Euro gestiegen sind, erklären die Fraktionsvorsitzenden damit, dass der Fonds bereits schon beschlossene Maßnahmen enthalte. Dennoch seien beide Politiker stolz darauf, dass mit 170 Millionen Euro neuen, zusätzlichen Mitteln ihr ursprüngliches Ziel mehr als erfüllt wurde.

    © Michael Arnold

    Andreas Krieglstein und Thorsten Brehm stellen den Klimaschutz-Fonds vor.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!