BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Not macht erfinderisch: Quereinsteiger in der Masken-Produktion | BR24

© Nicole Brandler

Schneiderin Nicole Brandler aus Untererthal (Lkr. Bad Kissingen)

4
Per Mail sharen

    Not macht erfinderisch: Quereinsteiger in der Masken-Produktion

    Der Bedarf an Schutzmasken ist durch die Corona-Krise aktuell hoch und der Nachschub wird langsam knapp. Deshalb erweisen sich verschiedene Betriebe in Unterfranken als besonders kreativ.

    4
    Per Mail sharen

    Schneidermeisterin Nicole Brandler aus Untererthal bei Hammelburg (Lkr. Bad Kissingen) hat sich entschlossen, in ihrem Atelier Gesichtsmasken zu nähen. Mit ihren beiden Angestellten hat die Obermeisterin der Innung des Bekleidungshandwerks Unterfranken binnen zwei Tagen bereits über 100 Masken produziert. 50 davon hat sie bereits an Privatpersonen, Arztpraxen oder öffentliche Einrichtungen verkauft. Die professionell gefertigen Masken aus faserdichter Baumwolle kosten 10 Euro plus Mehrwertsteuer. Sie sind bei 90 Grad waschbar und damit wiederverwendbar.

    Würzburger Matratzenhersteller

    Auch der Würzburger Matratzenhersteller Wegerich hat auf die Corona-Krise reagiert und stellt ab sofort Gesichtsmasken her. "Wir sind an unseren Näh-Arbeitsplätzen in der Lage, in den nächsten Wochen über 100.000 Masken zu produzieren", sagt Gechäftsführer Markus Wegerich. Die gefertigten Masken haben zwar nicht den Standard von zertifizierten Masken, können aber zum Beispiel im Pflegebereich oder auch für Putzkräfte im Krankenhaus eingesetzt werden, so Wegerich. Die Masken sind bei 60 Grad waschbar und wiederverwendbar.

    Beitrag für die Gesellschaft

    Die Firma gibt die Masken im Selbstkostenpreis weiter. Allerdings nicht im direkten Verkauf in den Läden. Interessenten sollen sich telefonisch melden. Ziel der Maßnahme ist es, so Wegerich, die Arbeitsplätze in der Krise kostendeckend zu betreiben und einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Außerdem könne so der Mangel an zertifizierten Masken wenigstens zum Teil aufgefangen werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!