BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Rund eine Woche nach dem Inkrafttreten der einrichtungsbezogenen Impfpflicht melden die Gesundheitsämter unterschiedliche Erfahrungen.

Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe
16
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Noch viele ungeimpfte Mitarbeiter in Pflegeinrichtungen

Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen müssen entweder geimpft oder genesen sein. Seit letzter Woche gilt die Meldepflicht für Beschäftigte. Wie läuft es bei den Gesundheitsämtern der Region in der Praxis?

Von
Meike FöckerspergerMeike FöckerspergerBR24  RedaktionBR24 Redaktion
16
Per Mail sharen

Rund eine Woche nach dem Inkrafttreten der einrichtungsbezogenen Impfpflicht melden die Gesundheitsämter in Niederbayern und der Oberpfalz unterschiedliche Erfahrungen. Das hat eine stichprobenartige BR-Umfrage ergeben.

Auch viele "nicht vollständig Geimpfte" in Altenheimen

Dem Gesundheitsamt Landshut wurden bisher 532 nicht vollständig geimpfte Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen gemeldet. Davon entfallen rund 100 auf stationäre Einrichtungen der Altenpflege.

"Meldeportal funktioniert"

Mehr als 80 Prozent seien durch das entsprechende Portal des Freistaats übermittelt worden, die restlichen 17 Prozent der Meldungen wurden laut Gesundheitsamt auf anderem Wege angegeben. Eine Landkreissprecherin sagte, die Behördenmitarbeiter hätten durchweg gute Erfahrungen mit der Funktionalität des Portals gemacht.

Im Kreis Regensburg appelliert das Gesundheitsamt an die Pflegeeinrichtungen, dass sie das digitale Meldeportal noch stärker nutzen sollten. Rund 827 Personen wurden demnach aus dem Kreis Regensburg aktuell erfasst.

Viele Meldungen stehen noch aus

Im Landratsamt Deggendorf haben bereits 43 Einrichtungen ihren Impfstatus rückgemeldet. Hier haben rund 300 Personen noch keinen Impfnachweis vorgezeigt. Im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz wurden bisher rund 130 nicht vollständig geimpfte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den Einrichtungen an das Gesundheitsamt gemeldet. Es stünden laut Sprecher aber auch noch einige Meldungen aus. Die betroffenen Beschäftigten würden jetzt in einem mehrstufigen Verfahren angehört. Wie man mit ihnen weiter verfährt, müsse nach aktuellem Stand im Einzelfall entschieden werden, hieß es.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus Niederbayern

Schlagwörter