BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Noch schneller helfen: Luftretter haben jetzt Blut an Bord | BR24

© DRF Luftrettung
Bildrechte: DRF Luftrettung

Seit heute führt "Christoph Regensburg" Heliblut mit.

1
Per Mail sharen

    Noch schneller helfen: Luftretter haben jetzt Blut an Bord

    Im Notfall zählt jede Sekunde: Damit die Luftretter von "Christoph Regensburg" noch schneller helfen können, sind ab sofort immer Blutkonserven an Bord. Das kann gerade bei sehr schwer Verletzten lebensrettend sein.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Meier
    • BR24 Redaktion

    Der Rettungshubschrauber "Christoph Regensburg" fliegt ab heute mit Blut- und Plasmakonserven an Bord. Das hat die DRF Luftrettung mitgeteilt. Mit den Konserven können die Luftretter Patienten in kritischem Zustand noch besser und früher helfen, heißt es in der Mitteilung.

    Blut für Notfallpatienten lebensrettend

    "Es gab in der Vergangenheit einige kritische Situationen, in denen ich mir gewünscht hätte, wir hätten Blutpräparate dabei gehabt", sagt Dr. Katrin Judemann, leitende Hubschrauberärztin der DRF Luftrettungsstation Regensburg. Das sei insbesondere für Notfallpatienten mit massivem Blutverlust entscheidend, die durch schnelle Gabe von Blut und Blutprodukten direkt am Einsatzort gerettet werden könnten.

    Uniklinikum hält Blutkonserven bereit

    Bei den Konserven handele es sich um Blutspenden der Blutgruppe 0 Rhesus negativ oder positiv sowie gefriergetrocknete Plasmakonzentrate der Blutgruppe AB. Diese eignen sich optimal für den Einsatz in der Notfallmedizin. Das Universitätsklinikum Regensburg, von wo aus der Rettungshubschrauber startet, hält nun rund um die Uhr einen entsprechenden Bestand dieser "Universal-Blutpräparate" für Rettungsflüge bereit.

    Hubschrauber fliegt bis zu fünf Einsätze pro Tag

    Der Hubschrauber "Christoph Regensburg" ist im vergangenen Jahr zu mehr als 1.400 Einsätze geflogen, das sind vier bis fünf Einsätze pro Tag. Unter anderem zu Herzinfarkt- oder Schlaganfallpatienten, aber auch - bedingt durch die Nähe zur Donau und dem Bayerischen Wald - zu Wasser- und Bergrettungseinsätzen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!