BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Niederbayerische Polizeistellen zum Teil wieder erreichbar | BR24

© BR / Johanna Schlüter

Telefonstörung bei der Polizei Niederbayern (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    Niederbayerische Polizeistellen zum Teil wieder erreichbar

    Nach fast 24 Stunden sind in Niederbayern die meisten Polizeistellen wieder telefonisch erreichbar. Weiterhin betroffen von der Störung sind die Inspektionen Grafenau, Eggenfelden und Bad Griesbach. Die Ursache ist immer noch nicht bekannt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein Großteil der Polizeiinspektionen in Niederbayern ist seit dem frühen Nachmittag wieder erreichbar. Das teilt das Polizeipräsidium Niederbayern auf BR-Anfrage mit. Bis auf die Inspektionen in Grafenau, Eggenfelden und Bad Griesbach können wieder alle über die öffentliche Telefonnummer kontaktiert werden.

    Notfallnummer 110 war jederzeit erreichbar

    Betroffen von der Störung waren unter anderem die Inspektionen in Freyung, Grafenau, Eggenfelden, Mallersdorf, Vilshofen und vereinzelte Dienststellen im Bereich Passau. Die Notfallnummer 110 war jederzeit uneingeschränkt erreichbar.

    Störung dauert bereits mehr als 24 Stunden

    Für die weiterhin betroffenen Dienststellen wird nach einer Lösung gesucht. Dort dauert die Störung mittlerweile mehr als 24 Stunden. Die Ursache für die Störung ist nach wie vor nicht bekannt. In den vergangenen Wochen hat es bereits mehrere Störungen dieser Art im Telefonnetz der Polizei Niederbayern gegeben, die mehrmals mit dem Betreiber Vodafone zusammenhingen.

    Moderne Technik soll Telefonstörungen verhindern

    Das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in München hat bereits mitgeteilt, dass die Telefonstörungen bei Polizeidienststellen in Bayern bald Geschichte seien. Derzeit würden ISDN-Anschlüsse durch modernere Technik abgelöst, so das Amt.