Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Niederbayerische Brauerei ruft Apfelschorle zurück | BR24

© pa/Jürgen Müller

Symbolbild Apfelschorle

Per Mail sharen
Teilen

    Niederbayerische Brauerei ruft Apfelschorle zurück

    Die Brauerei Horneck aus Elsendorf (Lkr. Kelheim) ruft eine spezielle Charge der Apfelschorle "Fruchtinsel" zurück. Verkauft wurde das Getränk in Filialen der Supermarktkette Netto. Durch Gärungsprozesse könnten die Flaschen bersten, hieß es.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Weil die Flaschen bersten könnten, ruft die niederbayerische Brauerei Horneck Apfelschorle vom Typ "Fruchtinsel" zurück. Das Getränk wurde in Filialen der Kette Netto Marken-Discount in Teilen Bayerns und Baden-Württembergs verkauft, wie die Brauerei mit Sitz in Elsendorf (Lkr. Kelheim) mitteilt. Betroffen seien 0,5-Liter-Glasflaschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.03.2020.

    Andere Produkte der Brauerei nicht betroffen

    "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in Einzelfällen zu Gärprozessen mit Hefen gekommen ist. Dieser Gärungsprozess kann zu einem Druckaufbau in der Flasche führen. Auch in Folge der hohen Temperaturen kann bei einzelnen Flaschen die Gefahr des Berstens nicht ausgeschlossen werden", hieß es in einer Mitteilung. Die entsprechende Ware sei bei Netto sofort aus dem Sortiment genommen worden. Bereits verkaufte Flaschen können wieder im Markt zurückgegeben werden - auch ohne Kassenbon. Flaschen mit anderen Haltbarkeitsdaten und andere "Fruchtinsel"-Produkte sind laut Brauerei nicht betroffen.