Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

#NichtWurscht: Darf ich noch Fleisch essen? | BR24

© BR

Fleisch oder nicht Fleisch? Bei #NichtWurscht haben die beiden BR-Korrespondenten Nathalie Stüben und Martin Breitkopf auf dem Bauernmarkt in Bad Tölz mit Passanten und Standlbesitzern diskutiert.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

#NichtWurscht: Darf ich noch Fleisch essen?

Bilanz eines Selbstversuchs: Vegetarierin Nathalie Stüben hat sich rein tierisch ernährt, Fleischfan Martin Breitkopf wurde Veganer. Heute haben die BR-Korrespondenten auf dem Bauernmarkt in Bad Tölz mit Passanten die Fleischfrage diskutiert.

2
Per Mail sharen
Teilen

Und auch auf den BR24-Kanälen in den sozialen Medien wird kontrovers weiterdiskutiert, was die bessere Ernährung ist. Mit oder ohne tierische Produkte?

Fleischlose Ernährung macht krank

Jeder (außer die Ignoranten) wisse doch ganz genau, dass vegetarisch zu leben schon ungesund ist, vegan mal erst recht, heißt es in einem Twitter-Kommentar. Und der Beweis folgt wenige Posts später. Die Cousine von Twitter-User Zip Pi hat eine Magenentzündung bekommen, und ihr Arzt riet dringend dazu, nicht mehr vegan zu leben:

Ausgewogen ernähren: Das raten die meisten User

Die Fleischbefürworter unter den Kommentatoren sind eindeutig in der Mehrheit. "Da hat sich der Mensch Reiß - und Schneidezähne wachsen lassen nur um Fleischtomaten zu fressen? ", schreibt Nilo Polle.

Aber es gibt sie auch, die überzeugten Vegetarier.

Ich esse schon 30 Jahre kein Fleisch und keine Wurst mehr. Mache Sport und bin gläubig. Tofu, Vollkorn, Obst und Gemüse. Bin kerngesund. Brigitte Weinstein auf Facebook

Viele Nutzer plädieren für einen Mittelweg. Sie empfehlen eine ausgewogene Ernährung, in der Fleisch in Maßen auf den Tisch kommt.

Lieber regional und natürlich

Viele betonen auch die Bedeutung regionaler und naturbelassener Erzeugung. Zum Beispiel Dorethea Dorle:

"Ich esse lieber paar Bissen Fleisch, statt irgendwelcher komischer Ersatzprodukte."