Zwei Kutscher lenken ein Pferd auf einer Kutsche.
Bildrechte: Pferdefreunde Rennbahn Pfarrkirchen e.V.

Auch 2022 fand das Kutscherrennen statt.

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Neunzig Kutscher kämpfen in Pfarrkirchen um Meisterschaftstitel

Dieses Wochenende veranstaltet der Verein "Pferdefreunde Rennbahn Pfarrkirchen" gleich zwei Kutscherturniere: Neunzig Kutscher kämpfen um den Meisterschaftstitel im sportiven Kutschfahren.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Niederbayern am .

Dieses Wochenende veranstaltet der Verein "Pferdefreunde Rennbahn Pfarrkirchen" von Freitag bis Sonntag gleich zwei Kutscherturniere: Die Bayerischen Meisterschaften und die Verbandsmeisterschaften Niederbayern/Oberpfalz für Ein- und Zweispänner in Pfarrkirchen.

Zum Artikel: Ein Bayerwäldler kutschiert den Münchner OB zum Anzapfen

Sportives Kutschfahren mit Pferden oder Ponys

Bei beiden Meisterschaften messen sich rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 120 Prüfungen beim sportiven Kutschfahren. Beide Meisterschaften finden jährlich an wechselnden Orten statt. Sowohl bei den Bayerischen Meisterschaften als auch bei den Verbandsmeisterschaften fahren die Kutschen in einem Gespann aus entweder einem oder zwei Pferden oder Ponys. Auf der Kutsche sitzen verpflichtend ein Fahrer oder Fahrerin sowie ein Beifahrer oder eine Beifahrerin. Gestartet werden die Turniere am Freitag mit dem Dressurtag.

Teilnehmer müssen feste Figurenabfolge fahren

Teilnehmende müssen eine fest vorgegebene Figurenabfolge abfahren. Die Richterinnen und Richter bewerten sowohl die Durchführung als auch die Optik der Kutschen, Pferde und der Kleidung. Am Samstag findet das Geländefahren auf einem Parkour mit fest im Boden verankerten Hindernissen statt. Die Kutschen müssen hier in der richtigen Reihenfolge und Richtung durch die Hindernisse navigieren und dabei so schnell wie möglich sein.

Hindernisprüfung für Pferdekutschen

Beendet werden die Meisterschaften am Sonntag mit einer weiteren Hindernisfahrprüfung. Die Kutscherinnen und Kutscher müssen hierbei 25 mit Bällen ausgestattete Pylonen umfahren - und zwar so schnell wie möglich. Dabei gilt es zu beachten, möglichst wenige der Hindernisse zu touchieren.

Zwar gibt es für jeden der einzelnen Wettbewerbe Siegerinnen und Sieger - Bayerische Meisterin oder Meister sowie Verbandsmeisterin oder -meister werden aber diejenigen, die in der Gesamtleistung aller Wettbewerbe am besten abgeschnitten haben.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!