BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bub beim Spielen auf ehemaligem Schulgelände tödlich verletzt | BR24

© BR

Tödliche Verletzungen hat sich ein neun Jahre alter Junge beim Spielen auf dem Gelände einer ehemaligen Grundschule im Landkreis Main-Spessart zugezogen. Die genauen Hintergründe müssten noch ermittelt werden, teilte ein Polizeisprecher mit.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bub beim Spielen auf ehemaligem Schulgelände tödlich verletzt

Ein neun Jahre alter Bub hat am Samstag mit anderen Kindern auf dem Gelände einer früheren Grundschule in Karlstadt gespielt. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu und verstarb später im Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

2
Per Mail sharen
Von
  • Wolfram Hanke

Am späten Samstagnachmittag ist ein neunjähriger Junge in Karlstadt (Lkr. Main-Spessart) auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule im Stadtteil Laudenbach ums Leben gekommen. Laut Polizei spielten mehrere Kinder im Alter zwischen sieben und neun Jahren gegen 16.15 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule in der Heldstraße.

Junge erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen

Der Neunjährige, der aus dem Landkreis Main-Spessart stammt, zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb der Junge noch am Abend. Von der Polizei hinzugezogene Notfallseelsorger kümmerten sich um die Betroffenen.

Kriminalpolizei ermittelt - Zeugen gesucht

Um den genauen Hergang und die Hintergründe zu klären, hat die Kriminalpolizei Würzburg noch am Samstagnachmittag ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die die Kinder beim Spielen beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0931/457-1732 zu melden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!