BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Neumeyer nimmt CSU-Generalsekretär in Schutz | BR24

© pa/dpa

Martin Neumeyer

Per Mail sharen

    Neumeyer nimmt CSU-Generalsekretär in Schutz

    Mit seinem Spruch vom "schlimmen Senegalesen" sorgt CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer für Empörung. Sein niederbayerischer Parteifreund Martin Neumeyer, Bayerns Integrationsbeauftragter, nimmt Scheuer dagegen in Schutz.

    Per Mail sharen

    Scheuers Aussage habe eine Debatte angestoßen, sagte der Neumeyer zum BR. Wörtlich meinte er:

    "Das ist nicht ganz schlecht, wenn wir in diesem Bereich offen und ehrlich miteinander diskutieren." Martin Neumeyer (CSU)

    Neumeyer, der am Sonntag zum neuen Landrat von Kelheim gewählt wurde, kritisiert in dem Zusammenhang das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf).

    Kritik an der Bundesbehörde

    Die Behörde würde Menschen aus sicheren Herkunftsländern nicht sofort in ihre Heimat zurückbringen. Wenn Migranten sich dann aber integrierten, würde Empathie entstehen. Dann werde es umso schwieriger, diese Menschen zurückzuführen, so Neumeyer .

    CSU-Generalsekretär Scheuer hatte am Donnerstag im Regensburger Presseclub im Zusammenhang mit der Debatte um die Abschiebepraxis gesagt, "das Schlimmste" sei "ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier, als Wirtschaftsflüchtling. Den wirst Du nie wieder abschieben.“